Freiwilliges Soziales Jahr:

Sportbegeisterte junge Menschen arbeiten beim Turnverein mit

+
Wie hier beim Kinderturnen kommen beim Turnverein Babenhausen die FSJler zum Einsatz: Luitpold Buchinger, Susan Näder (im Hintergrund) und Julia Sturm (rechts).

Babenhausen - Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Turnverein Babenhausen ist begehrt. Für die im September beginnende neue Runde, in der beim Turnverein erstmals zwei FSJler beschäftigt sind, gab es mehrere Bewerbungen. Von Norman Körtge

Über ihre Beweggründe berichten die bisherige FSJlerin Susan Näder sowie ihre beiden Nachfolger Julia Sturm und Luitpold Buchinger. Für Susan Näder haben sich die zurückliegenden Monate mehr als gelohnt. Die 19-Jährige aus dem Otzberger Ortsteil Lengfeld ist gerade im zwölften und damit letzten Monat ihres Freiwilligen Sozialen Jahres beim Turnverein Babenhausen. Und wer sie danach fragt, was es ihr persönlich gebracht habe, erhält eine wunderschöne Antwort: „Es hat mir ganz viel Sicherheit fürs Leben gegeben.“

Eine Aussage, die auch Ute Teuchner, eine von drei Vorsitzenden des Turnvereins und verantwortlich für die FSJler, in ihrer Auffassung bestätigt. „Das FSJ ist für junge Menschen sehr wichtig“, weiß sie nicht nur aus den bisherigen Erfahrungen im TVB, sondern auch von ihrem Sohn, der selbst ein Freiwilliges Soziales Jahr absolviert hat. Dass es im Verein nun erstmals zwei statt nur einer FSJ-Stelle geben wird, erklärt Teuchner mit dem Bedarf, den es im Verein und auch bei den Kooperationen mit Kindertagesstätten und Schulen (siehe auch Bericht unten) gibt.

Die Intention von Näder, nach der Schulzeit erst einmal ein FSJ zu machen, gleicht der von ihren beiden Nachfolgern Julia Sturm und und Luitpold Buchinger – beide aus Babenhausen und 18 Jahre alt. Unisono sagen sie: Nach der Schulzeit wollen sie sich erst einmal orientieren, bevor sie in Ausbildung oder Studium einsteigen, sich Zeit nehmen und Gedanken machen, was sie wirklich tun wollen. Die Arbeit mit Menschen und der Spaß daran, etwas Sinnvolles für die Gesellschaft zu tun, fördert dies, wie Näder mittlerweile aus Erfahrung sagen kann.

Die „Sicherheit“ von der sie spricht, hat sie durch das vielfältige Aufgabenfeld bekommen. Turnen mit Dreijährigen, Kinder auf Wettbewerbe vorbereiten, das Arbeiten mit Senioren, Mitarbeit in der Geschäftsstelle des größten Babenhäuser Vereins sowie Organisationsstrukturen kennenlernen. Hinzu kommt das Entwickeln eigener Projekte. Näder etwa hat den im Juni veranstalteten „Kidsday“ federführend mitorganisiert. Mut, Vertrauen und Freude gegeben habe ihr auch die Reaktion von Mitgliedern. Etwa die zu Beginn einer Übungsstunde zur Begrüßung freudig auf sie zurennenden Kinder oder wenn sie merkt, wie sehr es Senioren genießen, dass ein junger Mensch sich mit ihnen beschäftig und unterhält.

Einschulung 2018 in Babenhausen, Münster und Eppertshausen: Bilder

TVB-Vorsitzende Teuchner würdigt, dass die FSJler auch immer frischen Wind und Ideen in den Verein bringen und schätzt die unterstützende Arbeit der FSJler für die Übungsleiter. Die jungen Menschen selbst nehmen in ihrem FSJ an einem Übungsleiterehrgang Breitensport teil. Dass mit Luitpold Buchinger, der bereits seit Jahren in der Basketballabteilung aktiv ist, auch ein junger Mann mit dabei ist, freut Teuchner besonders für die Jungs im Turnverein. Diese würden sich immer sehr freuen, wenn nicht nur Frauen, sondern auch ein Mann sich um sie kümmert.

Teuchner betont aber auch, dass das FSJ für sie als Ehrenamtliche auch viel Arbeit bedeutet. „Die jungen Menschen brauchen dabei auch eine pädagogische Betreuung“, sagt sie. Dazu gehören Gespräche, Ziel-Vereinbarungen, aber auch einfach da sein, wenn mal etwas nicht so funktioniert, wie es gedacht war.

Die guten Bedingungen beim TVB müssen sich herumgesprochen haben. Für die beiden FSJ-Stellen gab es zirka zehn Bewerbungen sowie mehrere Anfragen, wie TVB-Vorsitzender Bert Bernhardt berichtet. Er bezeichnet das FSJ als „Win-Win“-Situation für den Verein und für die jungen Menschen.

Weitere Infos: www.tvbabenhausen.de, www.sportjugend-hessen.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare