Diebstahlserie überschattet Rennen

Verdacht auf Einsatz von Betäubungsgas löst Großeinsatz aus

+
Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei waren am Sonntagmorgen auf dem Odenwaldring im Einsatz. 

Schaafheim - Großeinsatz gestern Morgen für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Rande der Super-Moto-Meisterschaft auf dem Odenwaldring in Schaafheim. Dort ist in der Nacht auf Sonntag in mehrere Wohnwagen eingebrochen worden.

Da der Verdacht im Raum stand, dass die Täter dabei betäubende Gase eingesetzt haben, wurde Großalarm ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, wurde das gesamte Gelände abgesucht, um sicherzustellen, dass sich nicht bewusstlose oder verletzte Personen in den Wohnwagen oder Wohnmobilen befinden. Immerhin nächtigten dort mehrere hundert Menschen. Neben zahlreichen Polizeistreifen waren die Feuerwehren der Gemeinden Schaafheim und Großostheim, drei Rettungswagen, ein Notarzt, der Organisationsleiter Rettungsdienst, ein leitender Notarzt sowie die Brandschutzaufsicht vor Ort – insgesamt mehr als 70 Rettungs- und Sicherheitskräfte.

Begonnen hatte alles um 8.15 Uhr, als sich das erste Einbruchsopfer bei der Polizei meldete. Im Laufe der Nacht wurde dessen Wohnwagen geöffnet und Wertgegenstände entwendet. Die Insassen des Gefährts bemerkten dies zunächst nicht.

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Bei der Anzeigenaufnahme durch die Polizei meldeten sich dann weitere Geschädigte. In einem der Wohnwagen schlug zudem der Gasmelder an. Da auch ein im Wagen befindlicher Hund zur Nachtzeit nicht reagierte, konnte die Einleitung betäubender Mittel nicht ausgeschlossen werden. „Die Messungen der Feuerwehren verliefen glücklicherweise alle negativ. Auch Verletzungen oder sonstige gesundheitliche Beeinträchtigungen der Übernachtungsgäste konnten bislang nicht festgestellt werden“, heißt es im Polizeibericht.

Die Polizei konnte nach derzeitigem Stand vier Opfer der nächtlichen Diebstähle ermitteln. Die Wohnwagen waren in der Regel nur ge- aber nicht verschlossen. Es wurde Bargeld aus den in den Wohngefährten abgelegten Geldbörsen entwendet. (nkö)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion