Auf der Suche nach weiteren Spendern für die Fotovoltaikanlage auf dem Vereinsdach

SV Kickers will in Hergershausen sauber Energiekosten senken

Jörg Schöpp von der Sparkasse, Vereinsrechner Thomas Oppolzer, David Biber und Viktor Braun von der Firma Sun Profit und der Kickers-Shriftführer Thomas Schindler
+
Auf dem Dach des Kickers-Vereinsheim wurde eine Fotovoltaikanlage installiert. Das Foto zeigt Jörg Schöpp von der Sparkasse, Vereinsrechner Thomas Oppolzer, David Biber und Viktor Braun von der Firma Sun Profit und der Kickers-Shriftführer Thomas Schindler.

Die Umwelt schonen und Energiekosten sparen ist der Plan des SV Kickers Hergershausen, der eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach seines Vereinsheims installiert hat. Mit einer Gesamtleistung von 7,2 kWp (Kilowatt Peak) soll die Anlage zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Die Energiekosten senken, die bei den Kickers mehr als 30 Prozent der Mitgliedsbeiträge verbrauchen, so der Rechner Thomas Oppolzer.

Babenhausen-Hergershausen – Zudem wolle man „durch das Erzeugen von Strom mit der Fotovoltaikanlage auch den negativen Auswirkungen des Klimawandels entgegen wirken“.

Bei der Finanzierung dieser 10 000 Euro teuren Investition, durch die jährlich CO2-Emissionen in Höhe von 4 319 Kilogramm vermieden werden können, half die Spendenplattform der Sparkasse Dieburg, die Vereinen in der Region die Möglichkeit gibt für ein Projekt zu werben und Sponsoren zu finden. „Es war ganz unproblematisch, unseren Verein mit dem Bau der Fotovoltaikanlage anzumelden“, erzählt Oppolzer. Der Verein hofft auf weitere Gönner, denn die Eigenmittel sind im Corona-Jahr durch die Einschränkungen geschrumpft. Einnahmen durch Feste und Veranstaltungen sind beinahe komplett weggebrochen. Einige Tage bleiben noch für interessierte Sponsoren, über die Spendenplattform einen Obulus dazuzugeben. Infos zu diesem und anderen Projekten finden sich auf der Homepage des Geldinstituts.

Die Sparkasse, die beim Ortstermin durch Jörg Schöpp, Leiter des Beratungscenters in Babenhausen, vertreten war, hat 1 000 Euro gespendet. Auch die Firma Sun Profit aus Bickenbach, der die Planung und Installation der Photovoltaikanlage oblag, unterstützt den Sportverein mit 2 000 Euro. Dafür bekommt Sun Profit auch eine Bandenwerbung, verbunden mit der Hoffnung, dass der Ball auf dem Sportplatz irgendwann wieder rollt und am besten vor Zuschauern.

Der rund 350 Mitglieder zählende SV Kickers, in dem Damen, die erste und die zweite Mannschaft, Alte Herren und jede Menge Kinder und Jugendliche Fußball spielen und außerdem eine talentierte Theatergruppe regelmäßig in Aktion ist, hat im vergangenen Jahr bereits einige Investitionen in energetische Maßnahmen unternommen. So erfolgte eine Dachsanierung mit Wärmedämmung, die Umrüstung der alten Flutlichtanlage auf moderne LED-Technik und die Sanierung der Toiletten mit energiesparenden Wassersteuerungsgeräten.  (pg)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare