Mehr als eine Gute-Nacht-Geschichte: „Der Timatenturm“ von Stefan und Nives Rudel

Vater und Tochter schreiben lustiges Kinderbuch

Vater-Tochter-Projekt: „Der Timatenturm“ heißt das Kinderbuch, das Stefan Rudel mit seiner Tochter Nives gemeinsam geschrieben hat.
+
Vater-Tochter-Projekt: „Der Timatenturm“ heißt das Kinderbuch, das Stefan Rudel gemeinsam mit seiner Tochter Nives geschrieben hat.

Rübennasen-Georg und Segelohren-Schorsch sind die beiden Hauptakteure im Kinderbuch „Der Timatenturm“, das Nives und Stefan Rudel aus dem Babenhäuser Stadttteil Hergershausen verfasst haben.

Hergershausen – Viele Eltern lesen ihren Kindern vor dem Einschlafen vor. Einige wenige erfinden sogar selbst Geschichten zur Unterhaltung des Nachwuchses. Die Energie und Tatkraft jedoch, aus solchen Eigenkreationen dann ein Buch zu machen, hat kaum einer. Anders das Hergershäuser Vater-Tochter-Team Stefan und Nives Rudel, die im vergangenen Jahr eine ihrer gemeinsam erfundenen Geschichten mit Unterstützung des Zeichners Christian Walter in ein originelles Kinderbuch verwandelt haben.

Ihre humorige Story über die beiden gegensätzlichen Freunde Rübennasen-Georg und Segelohren-Schorsch ist eigentlich eher zufällig entstanden, an einem Abend vor vielen Jahren als die elfjährige Nives, die die sechste Klasse der Joachim-Schumann-Schule besucht, noch sehr viel kleiner war und wollte, dass Papa ihr etwas vorliest. „Ich hatte an diesem Abend aber einfach keine Lust dazu“, erinnert sich Stefan Rudel. So habe er, statt zu lesen, angefangen, eine Geschichte über die beiden seltsamen Freunde zu erfinden, die „in einer kleinen Galaxie, nicht allzu weit entfernt“ leben. Nives sei beim Erzählen eingestiegen und so entwickelten sie gemeinsam und unter viel Gelächter die Figuren und verschiedene Abenteuer. „Meistens geht es darum, dass sich die beiden Hauptfiguren irgendwie in die Haare kriegen, dann aber wieder vertragen und sich gegenseitig helfen. Und es geht natürlich immer gut aus“, sagt Stefan Rudel augenzwinkernd.

Hergershausen: Vater und Tochter spinnen die Erzählung gemeinsam weiter

Beim Ausdenken der Geschichten, die nicht nur vor dem Einschlafen, sondern auch bei anderen Aktivitäten, wie gemeinsamen Radtouren, weitergesponnen wurden, spielen sie sich die Ideen wie Bälle gegenseitig zu. „Wie wenn man Pingpong spielt“, erzählt der 50-jährige Hergershäuser. Aufgeschrieben haben sie aber nie etwas. „Obwohl wir eigentlich schon seit zwei Jahren die Idee im Hinterkopf hatten, ein Buch daraus zu machen“, erzählt Stefan Rudel, Inhaber und Geschäftsführer der Firma Consultingbroker mit Sitz am Babenhäuser Marktplatz. Bei einem Marketing-Workshop Anfang vergangenen Jahres habe sich diese Idee im Austausch mit Kollegen dann konkretisiert. Aus ihren Reihen kam auch der Hinweis auf den Zeichner Christian Walter, der das Abenteuer von Rübennasen-Georg und Segelohren-Schorsch und ihrem Timatenturm zauberhaft illustriert hat. Und zwar im engen Austausch mit den beiden Geschichtenerfindern, die zu Autoren wurden.

Allein bis die beiden Hauptfiguren aus der Fantasie der beiden Hergershäuser auf das Zeichenblatt des Illustrators gewandert waren, habe es jede Menge Skizzen und viele Mails hin und her gebraucht. Aber das Ergebnis ist wirklich originell und die Geschichte auch ein optisches Vergnügen.

Im Buchhandel in Babenhausen und Dieburg erhältlich

Der Text für das selbst verlegte Buch, das in einer Erstauflage von 350 Exemplaren gedruckt wurde, entstand während des Frühjahrs – natürlich ebenfalls im Vater-Tochter-Teamwork. Vor allem im ersten Lockdown hätten sie oft gemeinsam auf der Terrasse gesessen und geschrieben. Vater und Tochter erinnern sich gerne an die kreative und fröhliche gemeinsame Zeit: „Wir haben oft Tränen gelacht.“ Alles in allem haben sie einige Monate Arbeit in ihr Werk gesteckt, das im Sommer gedruckt wurde.

„Der Moment, als wir das erste Buch in der Hand hatten, war wirklich Wahnsinn und unheimlich bewegend“, erzählt Stefan Rudel, der dann erfolgreich in der Dieburger Buchhandlung „Bücherinsel“ und in der Babenhäuser „Auslese“ nachfragte, ob sie das Buch zum Verkauf auslegen. „Wir müssen uns ja selbst um den Verkauf und das Marketing kümmern und sind so quasi den Weg von der Entstehung der Geschichte bis zum Verkauf an den Leser gegangen.“ Die bisherigen Rückmeldungen von ihren kleinen und großen Lesern seien durchweg positiv, freuen sich die beiden, die noch einige Geschichten über Rübennasen-Georg und Segelohren-Schorsch in petto haben.

Das Kinderbuch mit dem Titel „Der Timatenturm“ (ISBN 978-3-00-066272-0) kostet 15 Euro.

(Von Petra Grimm)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare