Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle

Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
1 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
2 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
3 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
4 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
5 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
6 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
7 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
8 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.
Watze-Sitzung in der Hugenottenhalle
9 von 41
„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.

„Die Watze“ beschließen traditionell den Reigen der närrischen Sitzungen in Neu-Isenburg, so auch am Samstagabend in der voll besetzten Hugenottenhalle. Unter den bestens gelaunten Gästen weilt auch eine große Delegation aus der französischen Partnerstadt Veauche, die gespannt das närrische Treiben verfolgt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare