Schwerer Unfall

Horror-Unfall: Fahrradtour endet für Frau tödlich

Eine Fahrradtour bei Fulda wird für ein Paar aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg zum Horror. Eine Frau stirbt. 
+
Eine Fahrradtour bei Fulda wird für ein Paar aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg zum Horror. Eine Frau stirbt. 

Ein Mann und eine Frau aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg sind in der Nähe von Fulda mit ihren E-Bikes unterwegs, als es zu einem tragischen Unfall kommt. 

  • Fahrradtour bei Fulda endet für eine Frau aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg tödlich
  • Ein BMW kollidiert auf der Landstraße L 3141 mit zwei Radfahrern
  • Die Staatsanwaltschaft Fulda zieht einen Unfallgutachter heran 

Fulda/Darmstadt - Es sollte ein schöner Ausflug mit den E-Bikes an einem sonnigen Pfingstmontag (01.06.2020) werden, doch die Tour eines Ehepaares aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg nahm ein tragisches Ende: Wie das Polizeipräsidium Osthessen meldet, stieß ein BMW mit den Fahrradfahrern zusammen, wobei die Frau tödlich verletzt wurde.

Unfall: Paar aus Landkreis Darmstadt-Dieburg bei Fulda angefahren

Die beiden Radfahrer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg waren am Pfingstmontag gegen 14.05 Uhr auf der Landstraße L3141 zwischen Uffhausen und Großenlüder bei Fulda unterwegs. Das Ehepaar, 55 und 53 Jahre alt, wollte gerade rund 500 Meter nach dem Ortausgang Großenlüder von der Landstraße nach links auf einen Radweg abbiegen. 

Hinter dem Paar aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg fuhren zwei Autos: Der 39 Jahre alte Fahrer des hinteren Autos überholte das Auto vor ihm. Dabei prallte der BMW-Fahrer aus Hosenfeld mit den Fahrradfahrern zusammen, die gerade die Straße überquerten, um nach links auf den Radweg einzubiegen.

Fahrradfahrerin aus Landkreis Darmstadt-Dieburg erliegt nach Unfall Verletzungen

Das Ehepaar aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg wurde schwer verletzt, die Frau erlag später im Klinikum ihren Verletzungen. Der Ehemann ist nicht lebensgefährlich verletzt.

Im Bereich der Unfallstelle auf der Landstraße L3141 bei Fulda darf wegen der kreuzenden Radfahrer maximal mit einer Geschwindigkeit von 70 km/h gefahren werden. Zusätzlich ist das Gefahrenzeichen „Radfahrer“ aufgestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Gutachter hinzugezogen. Der Sachschaden beträgt der Polizei zufolge ca. 35.000 Euro. 

Unfallzahlen gehen zurück

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren.

In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018.

ial

Ebenfalls zu einem Unfall in der Nähe von Fulda kam es auf einer Landstraße bei Künzell: Bei einem schweren Motorradunfall wurden drei Menschen verletzt.

Bei einem anderen schweren Unfall in Darmstadt überschlug sich ein Fahrzeug. Zwei Menschen mussten ins Krankenhaus.

Auch im Kreis Limburg-Weilburg kam es zu einem schweren Unfall mit Radfahrern: Zwei Fahrradfahrer stürzen in Villmar, einer von ihnen wird schwer verletzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion