Zwei Verletzte

Zeitgleiche Unfälle auf der A67: Hubschrauber im Einsatz – Autobahn gesperrt

Bei dem ersten Unfall auf der A67 bei Lorsch wurden zwei Personen verletzt.
+
Bei dem ersten Unfall auf der A67 bei Lorsch wurden zwei Personen verletzt.

Auf der A67 bei Lorsch kommt es am Dienstagnachmittag zu mehreren schweren Unfällen. Ein Hubschrauber ist im Einsatz.

Kreis Bergstraße – Am Dienstagnachmittag (15.12.2020) kam es auf der A67 bei Lorsch zu mehreren Unfällen. Eine Person wurde schwer verletzt, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Zwischenzeitlich musste die Polizei die Autobahn komplett sperren.

Schwerer Unfall auf der A67 bei Lorsch: Zwei Personen verletzt

Zunächst prallte gegen 15 Uhr ein 27-jähriger Autofahrer gegen die Mittelleitplanke, wie die Polizei Südhessen mitteilte. Die Leitplanke verbog sich auf die Gegenfahrbahn, Trümmerteile flogen durch die Luft. Der 27-Jährige musste vom Rettungsdienst befreit werden, bei dem Unfall verletzte er sich schwer. Ein Rettungshubschrauber musste ihn ins Krankenhaus bringen.

Gleichzeitig versuchte auf der Gegenfahrbahn eine 51-Jährige den Trümmerteilen auszuweichen. Durch das Manöver geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte auch mit der Mittelleitplanke. Die Fahrerin und ihre beiden erwachsenen Mitfahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Ursache des ersten Unfalls auf der A67 bei Lorsch noch unklar

Doch das waren nicht die einzigen Unfälle an diesem Nachmittag auf der A67: In etwa zur gleichen Zeit geriet ein 37-Jähriger bei der Ausfahrt Lorsch von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Wie es zu dem ersten Unfall kam, ist unklar. Auch die Ursache des Folgeunfalls des 37-Jährigen steht nicht fest, auch nicht, ob die beiden Unfälle zusammenhängen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt, die Strecke zeitweise komplett gesperrt werden. Der Berufsverkehr staute sich in beiden Fahrtrichtungen auf mehr als 15 Kilometer.

Bei einem Unfall mit einem LKW bei Lorsch durchbrach ein Fahrzeug sogar eine Betonmauer. (spr)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare