Schnittverletzungen im Genitalbereich

Schock auf Pferdehof: Besitzerin findet blutendes Tier - nicht der erste Vorfall

+
Schock auf Pferdehof - Besitzerin findet blutendes Tier

Auf einem Pferdehof bei Alsbach-Hähnlein werden einem Tier Schnittverletzungen zugefügt. Nun ermittelt die Polizei. Ist im Kreis Darmstadt-Dieburg ein Tierquäler unterwegs?

Alsbach-Hähnlein/Darmstadt - Auf einem Pferdehof zwischen Hähnlein und Langwaden im Kreis Darmstadt-Dieburg, an der dortigen L3261, findet am Montagmorgen eine 52-jährige Pferdebesitzerin ihr blutendes Pferd im Offenstall.

Das Tier wies laut Polizei blutende Schnittverletzungen im Genitalbereich auf. Einen Tag zuvor wurde das Pferd noch versorgt und war unverletzt. Allem Anschein nach wurden dem Tier diese Wunden zugefügt. Etwa zwei Wochen zuvor wurden bei zwei weiteren Pferden Wunden festgestellt, die jedoch zunächst nicht zugeordnet werden konnten.

Polizei prüft Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Die Beamten in Pfungstadt prüfen derzeit, ob ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt. Wer in diesem Zusammenhang Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06157/9509-0 bei den Ermittlern zu melden.

dr

Lesen Sie auch:

Frau bei Unfall auf B3 lebensgefährlich verletzt

Eine Frau kommt von der Fahrbahn ab und stößt im Gegenverkehr frontal mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Die B3 ist stundenlang gesperrt.

Uhu-Baby fällt aus dem Nest - Familiendrama nimmt seinen Lauf

ARD, ZDF, RTL, Netflix oder Amazon Prime haben derzeit bei einigen Königsteinern Sendepause. Wohlwissend, dass die spannendsten Drehbücher das Leben schreibt, schalten die lieber beim Königsteiner Uhu-TV ein. Und hier wurden Stamm-Zuschauer und Gelegenheits-Zapper am Freitagabend Zeugen eines Familiendramas mit wohl glücklichem Ausgang.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare