Bilanz 

12.000 Verstöße gegen Dieselfahrverbot in Darmstadt

In den ersten Monaten gab es zahlreiche Verstöße gegen das Dieselfahrverbot in Darmstadt.
+
In den ersten Monaten gab es zahlreiche Verstöße gegen das Dieselfahrverbot in Darmstadt.

Gut ein halbes Jahre nach Einführung des Dieselfahrverbots in Darmstadt sind schon über 12.000 Verstöße dagegen gezählt worden. Kontrolliert wird hauptsächlich über aufgestellte Blitzer.

  • Fahrverbot für Diesel in Darmstadt gilt seit Anfang Juni 2019
  • Bereits 12.000 Verstöße gegen Dieselfahrverbot
  • Gesonderte Kontrollen gibt es in Darmstadt nicht

Darmstadt - Seit Bestehen des Fahrverbotes für alte Diesel und Benziner in Darmstadt Anfang Juni vergangenen Jahres haben mehr als 12.000 Auto- und Lasterfahrer gegen das Dieselfahrverbot verstoßen. Bis zum 15. Dezember wurden 12.137 Verstöße gezählt, teilte die Stadt Darmstadt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Das Dieselfahrverbot gilt auf den Hauptverkehrsadern Hügelstraße und Heinrichstraße.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und die schwarz-grüne Landesregierung hatten sich darauf geeinigt, einen 640 Meter langen Abschnitt der Hügelstraße und 330 Meter der Heinrichstraße in Darmstadt für Dieselfahrzeuge bis Euronorm 5 und für Benziner bis Euronorm 2 zu sperren. In beiden Zonen gibt es in Darmstadt zudem Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Tempo 30.

Dieselfahrverbot in Darmstadt: Kontrolle über Blitzer

Die Kontrolle des Dieselfahrverbots findet nach Angaben der Stadt Darmstadt fast ausschließlich über die aufgestellten Blitzer oder Rotlichtsünder statt. Werde ein Verstoß festgestellt, gebe es gleichzeitig eine Kontrolle der Schadstoffklasse. Gesonderte Kontrollaktionen auf den Hauptverkehrsadern Hügelstraße und Heinrichstraße gab es einer Sprecherin der Stadt Darmstadt zufolge nicht.

So könne neben einem Strafzettel für zu schnelles Fahren auch gleich der Verstoß gegen das Dieselfahrverbot in Darmstadt geahndet werden. Bußgeld und Verwaltungsgebühr summieren sich auf bis zu 108,50 Euro, gab die Stadt Darmstadt zum Start der Dieselfahrverbote bekannt. 

Dieselfahrverbot in Darmstadt: Verstöße zuletzt rückläufig

Über die Monate zeigte sich, dass die Zahlen der festgestellten Verstöße gegen das Dieselfahrverbot in Darmstadt zum Jahresende hin rückläufig waren. Vereinzelt gab es auch stichprobenartige Kontrollen. Wegen einer roten Ampel oder zu hohem Tempo wurden zwischen 1. Juni und 15. Dezember insgesamt mehr als 55.000 Fahrer in Darmstadt geblitzt. 

Die einzige Stadt in Deutschland, in der für ältere Diesel ein Dieselfahrverbot im gesamten Stadtgebiet gilt, ist Stuttgart. In Darmstadt, Hamburg und Berlin ist durch das Dieselfahrverbot die Durchfahrt einzelner Straßen nicht gestattet. Die Summe der verhängten Bußgelder beläuft sich inklusive Gebühren auf etwa 1,6 Millionen Euro bundesweit, wobei noch nicht feststeht, wie viele der Bußgeldbescheide am Ende rechtskräftig sein werden.

dpa/tom

Dieselfahrverbot: Als bislang einzige Stadt Hessens hat Darmstadt vor drei Monaten zwei Hauptverkehrsstraßen wegen der hohen Stickoxidbelastungen für alte Diesel und Benziner geschlossen. Wahrhaben wollen das offensichtlich viele Autofahrer nicht.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare