Fahrlässige Körperverletzung?

Gefährliche Vollbremsung: Busfahrer lässt Verletzte zurück

Passagierraum im Linienbus mit Blick auf den Fahrer
+
In einem Linienbus in Darmstadt ist es zu einem schwerwiegenden Zwischenfall gekommen. (Symbolbild)

Ein Bus in Darmstadt muss plötzlich so stark abbremsen, dass sich zwei Fahrgäste verletzen. Aber anstatt seinen Passagieren zu helfen, fährt der Busfahrer einfach weiter.

  • Linienbus MO 1 der DADINA muss in Darmstadt eine Vollbremsung machen.
  • Zwei Fahrgäste werden dabei verletzt, eine Trennscheibe geht zu Bruch.
  • Der Busfahrer setzt seine Fahrt einfach fort.

Darmstadt – Zwei verletzte Fahrgäste und ein zerbrochene Trennscheibe in einem Linienbus waren das Ergebnis einer Fahrt der Linie MO 1 (von Ober-Ramstadt in Richtung Darmstadt Hauptbahnhof) am frühen Donnerstagnachmittag (10.09.2020). Den Busfahrer der Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation (DADINA) hat die Situation offenbar wenig gestört. Er fuhr einfach weiter, ohne sich um die Verletzten oder das gesplitterte Glas in seinem Fahrgastraum zu kümmern.

Zwei Verletzte in Linienbus in Darmstadt: Frau wird an Scheibe geschleudert

Der Bus der Linie MO 1 war am Donnerstag um 14:15 Uhr in der Landgraf-Georg-Straße in Darmstadt unterwegs. Plötzlich musste der Linienbus sehr stark abbremsen. Der Grund für die Vollbremsung ist laut Polizei noch unklar. Die Beamten formulieren es als aus „verkehrsbedingten Gründen“. Die Bremsung war offenbar so heftig, dass eine Frau gegen eine Trennscheibe im Bus geschleudert wurde. Diese ging dabei zu Bruch und die Frau zog sich leichte aber blutende Schnittwunden am Bein zu, wie sie später bei der Polizei zu Protokoll gab. Auch eine weitere Person soll durch die Bremsung gestürzt sein und sich dabei leicht verletzt haben.

Anstatt sich um die Verletzten und die zerbrochene Scheibe in seinem Linienbus zu kümmern, setzte der Busfahrer seine Fahrt in Richtung Darmstadt Hauptbahnhof einfach fort. Laut Polizei habe die Frau den Fahrer auf die Situationen im Passagierraum aufmerksam gemacht, ohne eine Reaktion von dem Mitarbeiter der DADINA zu erhalten. An der nächsten Haltestelle stiegen die zwei Verletzten schließlich aus.

Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung: Zwei Verletzte nach Vollbremsung

Die Frau, die in die Scheibe gefallen war, meldete sich anschließend bei der Polizei und brachte den Fall zu Anzeige. Die ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Busfahrer, der auch bereits namentlich bekannt ist. Er habe mit diesem Verhalten seine Sorgfaltspflicht als Linienbusfahrer grob vernachlässigt, bestätigt die Polizei auf Nachfrage. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, vielleicht sogar selbst Passagiere der betroffenen Fahrt waren und bei der Vollbremsung eventuell auch verletzt wurden. Sie sollen sich bei der Polizei in Darmstadt unter 06151/9693610 oder via E-Mail 1.revier.ppsh@polizei.hessen.de melden.

Verletzte in Darmstädter Bus: Polizei sucht Zeugen

  • Wer hat etwas von dem Vorfall am Donnerstag, 10.09.2020 in Darmstadt mitbekommen?
  • Wer wurde bei der Vollbremsung ebenfalls verletzt?
  • Wer ist zum gleichen Zeitpunkt im Linienbus MO 1 mitgefahren?
  • Wer hat die Vollbremsung als Passant oder Autofahrer beobachtet?

Ob der Busfahrer nach dem Vorfall weiter Busse durch Darmstadt lenken darf, ist derzeit noch unklar.

In Offenbach wird eine Frau von einem Linienbus überrollt. Ein 18-Jähriger soll sie zuvor berührt haben. Die Polizei rollt den Fall neu auf. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare