Mitten in der Nacht

Sprayer beschmiert Rewe-Tür am Hauptbahnhof Darmstadt - Sicherheitsdienst greift sofort ein

Ein Sprayer hat am Hauptbahnhof in Darnstadt mehrere Türen mit Farbe vollgeschmiert, auch die des Rewe-Marktes.
+
Ein Sprayer hat am Hauptbahnhof in Darnstadt mehrere Türen mit Farbe vollgeschmiert, auch die des Rewe-Marktes.

Ein Mann hat im Hauptbahnhof Darmstadt Türen mit Farbe besprüht. Doch Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes reagierten schnell.

  • Ein 37 Jahre alter Mann hat am Hauptbahnhof Darmstadt (Südhessen) mehrere Türen mit Farbe vollgesprüht
  • Mitarbeiter des Bahnsicherheitsdienstes beobachteten ihn und hielten ihn fest
  • Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung

Darmstadt - In der Nacht zum Mittwoch (08.04.2020) hat die Polizei im Darmstädter Hauptbahnhof einen 37-jährigen Mann festgenommen, nachdem er in der Bahngalerie mehrere Türen mit Farbe besprüht hatte. Mitarbeiter des Bahnsicherheitsdienstes hatten den Mann gegen 2 Uhr dabei beobachtet, wie er die Eingangstür des Rewe-Marktes beschmierte.  

Hauptbahnhof in Darmstadt: Mann besprüht Türen mit Farbe

Sie hielten den Sprayer fest und übergaben ihn wenig später einer Streife der Bundespolizei. Zuvor hatte er im Hauptbahnhof Darmstadt offenbar bereits einige weitere Türen mit Farbe besprüht, diese gehören allerdings zu keinem Geschäft. Die Beamten durchsuchten den Mann anschließend. Dabei fanden sie mehrere Spraydosen und stellten diese sicher. 

Der Schaden, der durch die Farbschmierereien im Hauptbahnhof Darmstadt entstand, dürfte nach einer ersten Schätzung bei mehreren hundert Euro liegen. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main mit.

Sprayer erwischt: 37-jähriger Mann hatte im Hauptbahnhof Darmstadt Rewe-Tür beschmiert

Die Polizei hat die Personalien des Mannes festgestellt und bereits ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Danach wurde der Schmierfink wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Die Polizei hat in der Region um Darmstadt (Südhessen) immer wieder Probleme mit Schmierfinken. Vor einigen Jahren hatten Unbekannte auch in Darmstadt diverse Stellen in der Stadt mit Nazi-Symbolen* vollgesprüht. Die Graffiti waren teilweise mehrere Meter groß. 2017 hatte die Polizei zwei Sprayer erwischt, die in Darmstadt eine Autobahnbrücke über die A5 großflächig beschmiert* hatten. 

Sachbeschädigung in Darmstadt: Polizei erwischt nicht nur am Hauptbahnhof Sprayer

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2019 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit weniger als 365.000 Straftaten wurden rund zwei Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2018. Elf Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2019 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980. 

Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2019 zurück: Sie ist auf 5823 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2018 waren es 5971, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2019 auf einen historischen Tiefstand gesunken, heißt es vom Innenministerium.

msc

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion