Einsatz

Mann völlig außer Kontrolle: 17-Jähriger attackiert Polizei und Passanten

+
Ein 17-Jähriger wehrte sich vehement gegen seine Festnahme.

Er war völlig außer Kontrolle: Ein 17-Jähriger hat in Darmstadt in der Straßenbahn und am Bahnhof scheinbar wahllos Passanten attackiert.

Darmstadt - Ein 17-jähriger Darmstädter hat in der Nacht zum Sonntag mehrere Menschen angegriffen und damit einen Polizeieinsatz an der Schulstraße ausgelöst. Um kurz nach 2 Uhr hatte der Beschuldigte laut Polizeiangaben zunächst Fahrgäste in einer Straßenbahn auf dem Weg nach Griesheim angepöbelt und bespuckt.

Auch interessant: SEK-Einsatz in Darmstadt und Offenbach: Spezialeinheit sprengt Tür auf

Als die Straßenbahn in Höhe der Schulstraße stoppte, verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Haltestellenbereich. Dort schlug der Jugendliche einem 23-Jährigen ins Gesicht und setzte im Anschluss seinen Weg in Richtung der Schulstraße fort. 

Darmstadt: 17-Jähriger randaliert in Straßenbahn 

Die von Zeugen alarmierten Polizisten stellten den 21-Jährigen dann noch in Tatortnähe, nachdem er dort einem weiteren, entgegenkommenden Passanten mit der Faust ins Gesicht schlug. Auch bei seiner Festnahme leistete der 17-Jährige erheblichen Widerstand und versuchte, die Ordnungshüter mit Schlägen und Tritten zu treffen. 

Lesen Sie auch: Unfall: Kran lässt Last fallen – direkt auf junge Frau (25)*

Bei dem Versuch an die Dienstwaffe eines Ordnungshüters zu gelangen, klickten schlussendlich die Handschellen. Auf der Polizeistation wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und Anzeige erstattet. 

Auch interessant: Langener Feuerwehr rettet unter Polizeischutz: "Völlig abgedrehte Situation"

Angriff gegen Polizisten 

Die restliche Nacht verbrachte der Darmstädter in einer Zelle. Warum der junge Mann derart außer Kontrolle geraten war, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. Diese hat die Kriminalpolizei in Darmstadt übernommen. 

Lesen Sie auch: „S.O.S.“: Hilferuf auf Zettel löst Polizeieinsatz aus*

Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/9690 zu melden. (red)

Bei einem Polizeieinsatz in Darmstadt hat es eine irre Wende gegeben. Ein Hilferuf in der Innenstadt löst Polizeieinsatz aus. Ebenfalls auf den Plan rief die Polizei eine sexuelle Belästigung: Ein Mann schleicht sich von hinten an Frau heran - und greift unvermittelt zu. In Darmstadt kommt es zur sexuellen Belästigung: Ein Mann geht vor fünf Mädchen zu weit - doch ihre Reaktion ist mutig.

Eine Fahndung in Darmstadt beschäftigt ebenfalls die Polizei: Der Täter ist trotz veröffentlichter Bilder einer Überwachungskamera weiter auf der Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kleinbus rammt Straßenbahn: Fünf Kinder verletzt

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Kleinbus und einer Straßenbahn sind in Darmstadt sieben Menschen verletzt worden. Fünf davon sind Kinder.

Schaulustige bedrohen Retter nach Unfall - Gaffern droht Anzeige

Beim Einsatz nach einem schweren Unfall wurden die Retter massiv von Schaulustigen bedroht - die Polizei musste eingreifen. Nun droht den Gaffern Ärger.

Dreist: Mutter parkt Elterntaxi mitten auf Kreuzung

Eine Frau bringt ihr Kind in Offenbach zur Schule und parkt mitten auf einer Kreuzung. Das zeigt: Elterntaxis werden zunehmend zu einer Gefahr für Kinder

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare