Innenstadt 

Verfolgungsjagd wie im Fernsehen: Mann flüchtet quer durch Darmstadt

Darmstadt: Verfolgungsjagd wie im Fernsehen - Mann flüchtet vor Polizei 
+
Darmstadt: Bei einer Polizeikontrolle flüchtet ein Mann vor der Polizei. Die Verfolgungsjagd führt quer durch die Stadt. (Symbolbild)

Bei einer Polizeikontrolle in Darmstadt flüchtet ein Mann vor der Polizei. Die Verfolgungsjagd führt quer durch die Stadt.

  • Spektakuläre Flucht in Darmstadt
  • Polizei liefert sich mit Mann Verfolgungsjagd wie im Fernsehen
  • Grund für Flucht ist schnell gefunden

Darmstadt - Die Beamten der Polizei Darmstadt haben sich am späten Mittwochabend (04.03.2020) eine Verfolgungsjagd mit einem 22-Jährigen geliefert. Den Beamten war das Auto des Mannes am Steubenplatz aufgefallen. Bei einer routinemäßigen Kontrolle gab der junge Mann Gas und flüchtete in Richtung Friedrichstraße. 

Darmstadt: Flucht vor Polizei wie im Fernsehen

Weil ihn dort die Schranke des Klinikums an der Weiterfahrt hinderte, setzte er seine Flucht durch Darmstadt* kurzerhand zu Fuß fort. Der 22-Jährige fuhr über die Gagernstraße in Richtung der Rheinstraße. 

Dort angekommen betrat er ein Café, rannte durch den Thekenbereich und über den Hinterausgang weiter die Rheinstraße entlang. Die  Verfolgung endete schlussendlich in einem weiteren Lokal in der Rheinstraße, Ecke Saalbaustraße. 

Darmstadt: Flucht wie im Fernsehen - Polizei macht überraschenden Fund 

An der Theke des Lokals wurde der Mann schließlich von den Beamten festgenommen. Der mutmaßliche Grund für das Verhalten des Geflüchteten war laut Polizei Darmstadt schnell gefunden. Neben den Anzeichen von Drogenkonsum, stellten die Beamten bei dem Mann 0,5 Gramm Kokain sicher. 

Was sie nicht fanden – und was der 22-Jährige auch nicht vorweisen konnte–, war eine gültige Fahrerlaubnis. Der Mann musste zur Blutentnahme mit auf die Wache Darmstadt kommen. Nun wird er sich in gleich mehreren Strafverfahren, unter anderem wegen Drogenbesitz und Fahren ohne Führerschein, verantworten müssen.

Von Luisa Ebbrecht

Die Polizei liefert sich in Darmstadt eine wilde Verfolgungsjagd mit einer Frau. Deren Begründung überrascht die Beamten.

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig*. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

Auch ein 19-jähriger hat sich in Darmstadt eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Am Ende entstanden mehrere tausend Euro Schaden.

Auch im Martinsviertel in Darmstadt lieferte sich ein Mann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der VW-Fahrer fuhr so wild, dass Fußgänger beiseite springen mussten. Eine weitere Verfolgungsjagd in Darmstadt fand ein plötzliches Ende. Der Fahrer wird noch gesucht.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion