Polizei

Überfall auf Spargelstand: Mann attackiert Verkäuferin

Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht und Schriftzug. (Symbolbild
+
Die Polizei Darmstadt ist auf der Suche nach einem Mann, der einen Spargelstand überfallen haben soll. (Symbolbild)

Mit Pfefferspray bewaffnet raubt ein Täter einen Spargelstand in Darmstadt aus. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Darmstadt – Ein Spargelstand in der Kranichsteiner Straße in Darmstadt ist am Dienstagabend (27.04.2021) ins Visier eines Räubers geraten. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Täter um etwa 17.30 Uhr den Stand. Er besprühte den Verkäufer mit Pfefferspray, entwendete die Geldkassette mit den Einnahmen und flüchtete mit seiner Beute.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Etwa 20 Jahre alt
  • Groß und schlanke Statur
  • Blonde Haare
  • Trug eine blaue Jeans und ein dunkles T-Shirt
  • Trug eine schwarze Basecap mit weißem Aufdruck

Überfall auf Spargelstand in Darmstadt: Polizei schließt Zusammenhang mit ähnlichen Taten nicht aus

Eine eingeleitete Fahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen. Dabei werden auch mögliche Zusammenhänge mit vorangegangenen Taten überprüft. Laut Polizei ist es möglich, dass es sich dabei um denselben Täter handelt. Das Kommissariat 10 ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer in dem Tatzusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht oder Hinweise zur Identität des Täters geben kann, kann sich unter der Telefonnummer 06151/9690 an die Polizei wenden.

Immer wieder kommt es in Darmstadt zu Überfällen. Erst vor einer Woche wollten zwei Männer eine Bäckerei überfallen. Doch eine mutige Mitarbeiterin machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. (als)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion