Polizei Südhessen

Mann schießt mit Luftdruckpistole auf Tauben – und löst Polizeieinsatz aus

Der Mann aus Darmstadt schoss mit einer Luftdruckpistole auf Tauben.
+
Der Mann aus Darmstadt schoss mit einer Luftdruckpistole auf Tauben (Symbolbild)

Der 53-Jährige schießt wiederholt aus dem Fenster seiner Darmstädter Wohnung. Als die Polizei seine Wohnung durchsucht, findet sie neben der Waffe noch andere Beweismittel.

  • Der Mann aus Darmstadt fiel Anwohnern schon seit mehreren Wochen auf
  • Die Polizei Südhessen beantragte einen Durchsuchungsbeschluss und fand illegale Substanden in der Wohnung des 53-Jährigen
  • Nun befindet sich der beschuldigte Mann aus Darmstadt in Untersuchungshaft

Darmstadt - Ein 53-jähriger Mann fiel der Polizei Südhessen schon seit mehreren Wochen auf. Er soll laut Zeugenaussagen immer wieder aus seinem Fenster heraus geschossen haben und dabei unter anderem das Fenster des Klinikums in Darmstadt beschädigt haben.

Mann aus Darmstadt schießt aus seinem Fenster

Am Samstagmorgen (20.06.2020) schoss er erneut aus dem Fenster seiner Wohnung in der Kasinostraße heraus. Zeugen meldeten der Polizei, dass er dabei auch auf Tauben zielte. Da aufgrund seines auffälligen Verhaltens bereits Ermittlungen gegen den Mann eingeleitet waren, beantrage die Staatsanwaltschaft Darmstadt daraufhin beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 53-jährigen Mannes aus Darmstadt.

Darmstadt: Polizei findet Luftdruckpistole und Drogen

Als sich die Polizei noch Vormittags desselben Tages Zutritt zu der Wohnung verschaffte, fanden sie eine Luftdruckpistole. Mit dieser soll der Mann auf die Tauben geschossen und das Krankenhausfenster zerstört haben. Ob es sich dabei um eine legale Luftpistole handelt ist nicht bekannt. Neben der Pistole stellten die Ermittler aber auch etwa 65 Gramm Drogen sicher.

Der Mann aus Darmstadt hatte in seiner Wohnung in der Kasinostraße 53 Gramm Heroin und eine geringe Menge Haschisch deponiert. Die Polizei Südhessen konfiszierte darüber hinaus noch weitere Beweismittel. Sie nahmen den Mann im Anschluss der Wohnungsdurchsuchung fest. (Bei einem anderen kuriosen Polizeieinsatz* lässt die Polizei einen Randalierer wieder frei - woraufhin dieser ausrastet)

Der Beschuldigte aus Darmstadt befindet sich in Untersuchungshaft

Vergangenen Sonntag (21.06.2020) musste der Mann aus Darmstadt auf Antrag der Darmstädter Staatsanwaltschaft vor einen Haftrichter im Amtsgericht Darmstadt treten. Dieser erließ gegen den 53-jährigen Festgenommenen einen Untersuchungshaftbefehl. Der Mann befindet sich während den laufenden Ermittlungen in Untersuchungshaft. (Ein anderer Mann aus Darmstadt muss sich vor Gericht verantworten, da er bei einer Grillparty einen Beamten attackiert hat*)

Bei einem anderen Fall im Herrngarten in Darmstadt jagen unbekannte Personen ein freilebendes Küken und nehmen es mit nach Hause - die Polizei ermittelt. In Reinheim bei Darmstadt verständigt ein Mann den Rettungsdienst. Doch dann holt er plötzlich eine Waffe hervor und zielt auf die Einsatzkräfte.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion