Spürhunde im Einsatz

Zugriff in Darmstadt: Fahnder heben Drogenversteck bei 24-Jährigem aus

Polizei
+
Zugriff in Darmstadt: Drogen-Ermittler werden in Wohnung eines 24-Jährigen fündig. (Symbolbild)

Mit einem Großaufgebot und Spürhunden durchsuchen Drogen-Fahnder in Darmstadt die Wohnung eines jungen Mannes. Es dauert nicht lange, bis die Hunde anschlagen.

Darmstadt – Bereitschaftspolizei, Drogen-Fahnder des Darmstädter Rauschgiftkommissariats und Drogen-Spürhunde: Ein Großaufgebot nahm am vergangenen Dienstag (7.09.2021) die Wohnung eines 24-Jahre alten Mannes in Darmstadt unter die Lupe – und wurde rasch fündig.

Bei den Durchsuchungen stellten die Ordnungshüter rund 136 Gramm Marihuana sowie rund 113 Gramm Haschisch sicher. „Eine Menge, die den Tatverdacht des Drogenhandels weiter erhärtete“, sagte ein Polizei-Sprecher. Gegen den Mann wurde bereits seit April ermittelt.

Drogen-Fund in Darmstadt: Ist der Verdächtige ein Dealer?

Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. „Dort erfolgte seine erkennungsdienstliche Behandlung. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen“, so die Polizei weiter. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ihm droht eine empfindliche Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe.

Im vergangenen Jahr war Offenbacher Ermittlern ein Schlag gegen die organisierte Drogenkriminalität gelungen. In Offenbach ist vor allem der Lutherpark ein Drogenumschlagplatz, sehr zum Ärger der Anwohner. (judo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare