A5 zeitweise voll gesperrt

Schwerer Unfall auf der A5 – Drei Schwerverletzte nach Reifenplatzer

Aufräumarbeiten nach einem schweren Unfall auf der A5 bei Darmstadt.
+
Aufräumarbeiten nach einem schweren Unfall auf der A5 bei Darmstadt.

Bei einem schweren Unfall auf der A5 bei Darmstadt werden drei Menschen schwer verletzt. Ein Porsche-Fahrer verliert nach einem Reifenplatzer die Kontrolle über sein Fahrzeug.

  • Auf der A5 zwischen Mörfelden und Darmstadt-Weiterstadt kommt es zu einem schweren Unfall.
  • Ein Porsche-Fahrer verliert nach einem Reifenplatzer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kracht in einen Kleinbus.
  • Drei Menschen werden bei dem Unfall schwer verletzt.

Darmstadt – Bei einem Unfall auf der A5 sind am Montagabend (13.07.2020) zwischen den Anschlussstellen Mörfelden (Groß-Gerau) und Darmstadt-Weiterstadt drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei am späten Abend mitteilte, verlor der Fahrer eines Sportwagens wohl aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Fahrer aus Frankfurt schleuderte daraufhin mit seinem Porsche 911 in einen entgegenkommenden Kleinbus. Der 36 Jahre alte Unfallverursacher, seine 31 Jahre alte Beifahrerin aus Darmstadt und der 31 Jahre alte Fahrer des VW Caddys mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Schwerer Unfall auf der A5 bei Darmstadt - Autobahn über mehrere Stunden gesperrt

Durch herumfliegende und herumliegende Autoteile wurden außerdem noch mehrere nachfolgende Fahrzeuge beschädigt. Aufgrund von Rettungsarbeiten, Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen war die Autobahn A5 bei Darmstadt in südliche Fahrtrichtung über mehrere Stunden hinweg gesperrt. Gegen 22.00 Uhr am Montagabend konnte die Autobahn teilweise wieder freigegeben werden, gegen 23.30 Uhr dann komplett. Neben der Polizei waren mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr Mörfelden auf der A5 im Einsatz.

Mehrere Schwerverletzte nach Reifenplatzer auf der A5: Die Polizei ermittelt

Der Gesamtschaden des schweren Unfalls bei Darmstadt beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Autobahnpolizei ermittelt. Dabei soll auch untersucht werden, inwieweit der Zustand der Reifen des Porsche die Ursache für den schweren Unfall auf der A5 war.

Die A5 ist eine der meistbefahrenen Autobahnen in Hessen. Immer wieder kommt es dort zu teils schweren Unfällen. Erst im Mai war auf der A5 bei Weiterstadt ein schwerer Unfall passiert. Ein Autofahrer verliert aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit einem Transporter. Nur wenige Zeit später kommt es auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt zu einem ähnlichen Unfall. Einem Audi R8 platz ein reifen und ein Kleintransporter kracht in den Sportwagen. Die Beteiligten haben Glück im Unglück. Zuletzt sorgte auf der A5 bei Darmstadt-Weiterstadt außerdem ein nackter Mann für gefährliche Szenen. Beinahe kommt es zu einem Unglück. An einer Brücke auf der A5 bei Mörfelden-Walldorf wurde ein Auto von einem herabfallenden Stein getroffen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. iwe

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion