Gruselig!

Hauseigentümer entdeckt toten Einbrecher im Keller

+
Symbolbild

Darmstadt - Horror-Fund im Darmstädter Stadtteil Arheiligen. Ein Hauseigentümer entdeckt einen toten Einbrecher in seinem Keller. Der Mann glaub zunächst, der Mann würde nur schlafen.

Wie die Polizei berichtete, entdeckte der Eigentürmer den Eindringling in seinem Haus „Im Ehrlich“ in Arheilgen, gestern gegen 6.40 Uhr im Keller. Bei dem 69-Jährigen aus Darmstadt, der Handschuhe trug und eine größere Summe Bargeld bei sich hatte, stellte die herbeigerufene Polizei nur noch den Tod fest.

Der Hauseigentümer hatte in der Vergangenheit bereits Anzeige erstattet, weil ihm in regelmäßigen Abständen auf unbekannte Weise Bargeld im Haus gestohlen wurde. Ein vager Verdacht richtete sich hierbei laut Polizei auch gegen den nun verstorbenen 69-Jährigen. Wie dieser (immer wieder) unbemerkt in das Haus gelangen konnte, ermittelt nun die Polizei.

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Der Hauseigentürmer vermutete beim Horror-Fund zunächst, der Mann würde nur schlafen. Kriminalbeamte fanden bei ihren Untersuchungen keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden und gehen auch aufgrund bekannter Vorerkrankungen des Mannes eindeutig von einer natürlichen Todesursache aus. (dr)

Quelle: DA-imNetz.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion