Horror-Unfall

Höchst im Odenwald: Teenager nach Skateboard-Unfall schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Einsatz
+
Höchst im Odenwald: Ein 13-Jähriger wird von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Nach einem Sturz mit einem Elektro-Skateboard muss ein 13-jähriger Teenager aus Höchst ins Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber bringt den Schwerletzten in die Klinik.

  • Ein Teenager aus Höchst im Odenwald stürzt bei einer Fahrt auf einem Elektro-Skateboard.
  • Der Junge muss schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Die Unfallursache ist bislang noch unklar.

Höchst im Odenwald – Am Donnerstagabend (01.02.2020) stürzte ein Teenager aus Höchst Annelsbach von seinem Elektro-Skateboard. Der Junge verletzte sich bei dem Unfall so schwer, dass ein Rettungshubschrauber ihn unverzüglich ins Krankenhaus bringen musste.

Höchst im Odenwald: Ein Teenager verletzt sich bei einem Sturz von einem Elektro-Skateboard

Im Höchster Stadtteil Annelsbach kam es am Donnerstagabend (01.10.2020) gegen 18:15 Uhr zu einem folgenschweren Unfall. Ein Teenager stürzte bei einer Fahrt auf seinem Elektro-Skateboard und verletzte sich dabei schwer. Bei dem Sturz in der abschüssigen Straße „Zum Gerstenfeld“ wurde der Junge so schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber den 13-jährigen Teenager in ein Krankenhaus brachte. Wie es zu dem Horror-Unfall kam ist bislang ungeklärt, so eine Polizeisprecherin aus Höchst.

Horror-Unfall: Ein Rettungshubschrauber bringt den 13-Jährigen in ein Krankenhaus

Ein Rettungshubschrauber brachte den Jungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Der Teenager habe bei dem Unfall mit dem Elektro-Skateboard schwere Kopfverletzungen erlitten, so eine Sprecherin. Derzeit sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben könnten. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich mit der Polizeistation Höchst, unter der Rufnummer 06163/941-0, in Verbindung zu setzen.

Vollsperrung nach Unfall: Rettungshunschrauber blockiert die L3106 in Höhe Annelsbach

Nach dem folgenschweren Unfall eines Teenagers aus Höchst im Odenwald, kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Während der Landung des Hubschraubers war die  L3106 in Höhe Annelsbach / Forstel für rund eine halbe Stunde voll gesperrt. (Von Jennifer Richter)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare