Völlig außer sich

Mann dreht in Netto durch - dann kommt die Polizei

+
Ein Polizist wurde in Darmstadt durch einen Angriff verletzt.

Ein Dieb sorgt in einem Netto in Darmstadt für Chaos. Erst dreht er durch. Dann gibt es noch Ärger mit der Polizei.

  • Ein Ladendieb in Darmstadt ist in einem Netto außer sich geraten
  • Der Mann verletzte einen Polizeibeamten
  • Mehrere Scheiben gingen ebenfalls zu Bruch

Darmstadt - Ein Mann ist am Dienstag (05.05.2020) im Netto-Supermarkt in der Kirchstraße in Darmstadt außer Rand und Band geraten. Er verursachte mehrere tausend Euro Schaden und verletzte einen Polizisten.

Der 27-Jährige mutmaßliche Täter hatte gegen 17 Uhr einen Netto-Supermarkt in der Kirchstraße betreten. Er steckte mehrere Getränke ein und versuchte dann, das Geschäft zu verlassen. Dabei wurde er von zwei Mitarbeitern des Marktes aufgehalten. 

Netto in Darmstadt: Mann verletzt Polizisten

Der Mann schlug sofort um sich, traf aber seine Ziele nicht. Keiner der beiden Mitarbeiter wurde verletzt, aber durch den Angriff ging Scheibe in der Ausgangstür des Netto in Darmstadt zu Bruch. Im Anschluss gelang es dem Täter, zu Fuß zu flüchten.

Netto in Darmstadt: Polizist kann Dienst nicht fortsetzen

Bei seiner Flucht aus dem Netto wurde der Mann von zwei alarmierten Beamten der Polizei Darmstadt aufgehalten. Sie nahmen ihn in der Schulstraße fest. Gegen seine Festnahme wehrte der Mann sich so heftig, dass einer der Polizisten bei dem Angriff verletzt wurde. Er musste noch vor Ort ärztlich behandelt werden. Seinen Dienst konnte der Beamte nach dem Vorfall nicht mehr fortsetzen. Durch seine heftige Gegenwehr zerstörte der 27-Jährige außerdem noch die Scheibe eines anderen Geschäfts.

Darmstadt: Nach Vorfall in Netto - Dieb verbringt Nacht in Zelle 

Trotz seines Angriffs nach dem Vorfall im Netto gelang es der Polizei, den Mann auf eine Wache nach Darmstadt zu bringen. Dort musste der Wohnsitzlose die Nacht verbringen. Er soll zeitnah einem Haftrichter vorgeführt werden. 

Der Sachschaden, den der Mann verursachte, liegt bei mehreren tausend Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei Darmstadt gegen ihn.

Ladendieb und Verletzer in Supermärkten in Darmstadt

Ladendiebe anderer Sorte fasste die Polizei ebenfalls in einem Supermarkt in Darmstadt. Sie waren nicht nur gut ausgerüstet, sondern auch polizeibekannt. Bei einem anderen Vorfall in einem Supermarkt in Darmstadt wurde ein Mann verletzt, der kein Ladendieb war. Es handelte sich vielmehr um einen Streit wegen Corona-Regeln. 

In einemBus in Darmstadt ist ein Mann plötzlich völlig ausgerastet. Dann kommt die Polizei. Ebenfalls in Darmstadt belästigte ein Mann eine Mutter mit ihrem Kind. Anschließend flieht er. Auf seiner Flucht pöbelt und randaliert er weiter. Rund 50 Menschen haben in der hessischen Kleinstadt Dietzenbach Polizei und Feuerwehr mit Bränden angelockt, um sie dann anzugreifen. Hintergrund könnte Rache gewesen sein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion