Pfungstadt

Brand in Pfungstadt: 78-Jähriger wird verletzt, Haus nicht mehr bewohnbar

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz mit eingeschaltetem Blaulicht. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)

In Pfungstadt nahe Darmstadt macht ein Kellerbrand ein Mehrfamilienhaus vorläufig unbewohnbar. Ein 78-jähriger Bewohner erleidet bei dem Brand offenbar leichte Verletzungen.

Pfungstadt – Am Dienstagmittag (08.12.2020) ist es in einem Mehrfamilienhaus in Pfungstadt nahe Darmstadt zu einem Brand im Keller gekomen. Bemerkt wurde das Feuer gegen 14.50 Uhr von einem 78-jährigen Hausbewohner anhand Rauchgeruchs in seiner Wohnung, der sofort die Feuerwehr alarmierte. Die Einsatzkräfte löschten den Brand, der 78-Jährige wurde mit offenbar leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Brand in Pfungstadt nahe Darmstadt: Wohnungen nicht mehr bewohnbar

Der Polizei Südhessen zufolge waren es mehrere Akkus, die in einem Kellerabteil in dem Haus „An der Römerstraße“ in Pfungstadt nahe Darmstadt brannten. Die genaue Brandursache ließ sich bisher allerdings nicht identifizieren. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeimeldung auf mehrere Zehntausend Euro. Die Wohnungen des Hauses sind seit dem Brand nicht mehr bewohnbar.

Bei einem ähnlichen Brand Anfang November in Groß-Zimmern waren gleich 80 Einsatzkräfte vor Ort. Verletzt wurde dabei niemand. (Matthis Pechtold)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion