Bewährungsstrafe angemessen?

Ex-Polizeianwärter auf Schlossgrabenfest ausgeflippt - Urteil gefallen

+
Karriereende mit 22 Jahren - Wieso sich ein Polizeianwärter selbst um seine Zukunft bringt

Ex-Polizeianwärter versuchte seine Freundin auf dem Schlossgrabenfest in Darmstadt aus einem Polizeikessel zu befreien. Jetzt wird ihm der Prozess gemacht.

Darmstadt - Nach Krawallen am Rande des Schlossgrabenfestes in Darmstadt ist ein früherer Polizeianwärter, der versuchte, seine Freundin und Bekannte aus einem Polizeikessel zu befreien, vom Amtsgericht verwarnt worden. Das Gericht sah ihn am Dienstag der versuchten Gefangenenbefreiung und Amtsanmaßung für schuldig an. Strafmildernd sei allerdings das volle Geständnis des Mannes sowie die Tatsache, dass er aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist.

Rettungsversuch führt zum Ausscheiden aus dem Polizeidienst

Der 22-Jährige hatte Anfang Juni 2018 mit Dienstausweis und Codewort agiert, obwohl er gar nicht im Einsatz war. "Sie sind bestraft genug", sagte Richter Bruno Beil bei der Urteilsbegründung in Darmstadt. Sollte der 22-Jährige binnen eines Jahres Bewährung straffällig werden, wird eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen je zehn Euro wirksam. Staatsanwaltschaft und Verteidigung legten keine Rechtsmittel ein, womit das Urteil rechtskräftig ist. (dpa/lhe)

Das könnte Sie auch interessieren:

Unglaublich: Polizeianwärter aus Hessen soll als Drogenkurier fungiert haben 

Ein Polizeianwärter aus Hessen soll als Drogenkurier fungiert haben. Aktuell sitzt er in Untersuchungshaft.

Darmstadt-Krawalle: Polizeianwärter hatte Messer und Spray dabei

Der Polizeianwärter, gegen den im Zusammenhang mit den Krawallen in Darmstadt ermittelt wird, ist bewaffnet gewesen. Er habe im Herrngarten am Rande des Schlossgrabenfestes ein Klappmesser und ein Tierabwehrspray.

Opelfahrer will auf Landstraße abbiegen - 61-jähriger Biker schwer verletzt 

Auf der Landstraße 3046 hat ein Opelfahrer beim Abbiegen einen Motorradfahrer übersehen, der 61-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare