87-Jähriger unverletzt

Verdächtige Geräusche, dann Feuer: Haus nach Brand unbewohnbar

Darmstadt - Als ein 87-Jähriger verdächtige Geräusche aus der Dunstabzugshaube hört, ist es schon zu spät: Nach einem Küchenbrand am frühen Donnerstagmorgen ist das Reihenhaus eines Seniors in Darmstadt zunächst unbewohnbar.

Wie die Polizei mitteilte, blieb der Bewohner unverletzt. Der 87-Jährige habe nach eigenen Angaben "komische Geräusche" wahrgenommen und sei in den Keller gegangen, um die Sicherungen herauszudrehen. Als er in die Küche zurückkam, knisterte es bereits verdächtig und der Mann rief die Feuerwehr. Laut Polizei entstand ein Sachschaden im niedrigen, fünfstelligen Eurobereich. Der allein lebende Senior kam zunächst bei Verwandten unter. (dpa)

Großbrand bei Entsorgungsbetrieb in Darmstadt: Bilder

Quelle: DA-imNetz.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion