Nach rund zwei Wochen:

Vermisster 23-Jähriger tot aus Raunheimer Badesee geborgen

+
Der 23-Jährige war nach einem Sprung ins Wasser verschwunden.

Raunheim/Darmstadt - Ein seit Anfang Mai in einem Badesee in Raunheim (Kreis Groß-Gerau) vermisster Mann ist tot aus dem Gewässer geborgen worden.

Die im Wasser treibende Leiche des 23-Jährigen wurde am Mittwochmittag von Mitarbeitern eines Kieswerks entdeckt, wie die Polizei in Darmstadt mitteilte. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann ertrunken ist. Er war am 8. Mai abends mit Freunden in der Nähe des Kieswerks baden gegangen. Er sprang an einer 14 Meter tiefen Stelle ins Wasser und ging unter. Baden und Schwimmen ist an dieser Stelle lebensgefährlich und streng verboten. Die Suche nach dem Mann war nach zwei Tagen eingestellt worden. (dpa)

Die 25 Badeseen und Freibäder in der Region

Quelle: DA-imNetz.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion