Horror-Nacht

In der eigenen Wohnung gefangen: Freunde quälen 18-Jährigen stundenlang

+
Sie verschafften sich Zutritt zur Wohnung, dann quälten sie ihn: Eine echte Horror-Nacht für einen Mann in Dieburg.

In Dieburg erlebt ein Mann eine Horror-Nacht: Vier Ex-Freunde quälen ihn stundenlang in einer Wohnung.

  • Ein 18-Jähriger hat in Dieburg hat eine schreckliche Nacht erlebt
  • Ehemalige Freunde kamen in seine Wohnung
  • Er wurde von ihnen stundenlang festgehalten und gequält 

Dieburg – Furchtbare Nacht für einen jungen Mann aus Dieburg: Über Stunden wurde er von vier anderen Männern in seiner eigenen Wohnung gefangen gehalten, dabei attackiert, genötigt und bedroht. Von dem Vorfall berichtet das Polizeipräsidium Südhessen in einer Pressemitteilung. Demnach sollen sich vier junge Männer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren in der Nacht zum Donnerstag (16.01.2020) unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung ihres späteren Opfers verschafft und ihn dort gequält haben. 

Dieburg: Vier Männer quälen ihren ehemaligen Freund

Ersten Erkenntnissen nach wohnt das Opfer in der Wohnung in der Henri-Dunant-Straße in Dieburg mit seiner Mutter. Diese sei zum Zeitpunkt der Geschehnisse aber nicht zu Hause gewesen. Die vier jungen Männer sollen früher einmal mit dem 18-Jährigen befreundet gewesen sein. Warum die Freundschaft zerbrach und ob es danach zu einem Streit kam, ist bisher noch unklar. 

Nachdem die vier in die Wohnung gelangt waren, quälten sie ihr Opfer in seinem Zimmer: Er soll dort laut Polizei eingesperrt, attackiert, genötigt und mit einem Messer bedroht worden sein. Außerdem hätte sie ihn gefangen gehalten und nicht nach draußen gelassen. Das Martyrium des jungen Mannes dauerte bis in die frühen Morgenstunden. 

Wie schwer er verletzt wurde, ist noch unklar, wie ein Polizeisprecher sagt. Die ärztliche Untersuchung stehe noch aus, es sei aber davon auszugehen, dass der 18-Jährige „einige Blessuren“ davon getragen habe. Auch wie es dem jungen Mann nach den Erlebnissen psychisch geht, ist noch nicht klar. 

In der Wohnung gequält - Polizei nimmt junge Männer in Dieburg fest

Die Polizei hat die mutmaßlichen Täter am Freitag (17.01.2020) vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltsschaft Darmstadt durchsuchten Beamte der Ermittlungsgruppe und der Polizeistation Dieburg mithilfe von Zivilfahndern die Wohnungen der vier Tatverdächtigen, die den jungen Mann gequält und gefangen gehalten haben sollen. Auch zwei Polizeihunde waren im Einsatz. 

Bei den Durchsuchungen wurden Beweismittel sichergestellt, die den Verdacht gegen die jungen Männer erhärteten. Um was für Beweismittel es sich dabei genau handelt, konnte die Polizei auf Nachfrage noch nicht sagen. Auf die Tatverdächtigen kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung, Bedrohung, Nötigung und Körperverletzung zu. 

Ebenfalls in Dieburg wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein Wohnhaus steht in Flammen. Die Folgen des Brands sind für die Bewohner tragisch.

agr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare