Stammtisch in Dieburg: Tierfreunde Dieburg treffen sich 14-tägig im „Split“

Eine lange Freundschaft

Eine lockere Truppe, die sich im Sommer im Biergarten trifft und im Winter mit Wonne drinnen, wie es das Bild aus der Zeit vor Corona zeigt.
+
Eine lockere Truppe, die sich im Sommer im Biergarten trifft und im Winter mit Wonne drinnen, wie es das Bild aus der Zeit vor Corona zeigt.

Dieburg – 10 Jahre und 29 Jahre: ein Jubiläum und ein Fast-Jubiläum. Zusammenrechnen kann man diese beiden Zahlen eigentlich nicht. Aber jede für sich erzählt von Beständigkeit und Präsenz in Dieburg: Gemeint ist zum einen das Restaurant Split am Schwimmbadweg. Am 20. Dezember 2020 führten die Pächter, Angela und Eso Muhlametovic, auf den Tag genau zehn Jahre das große Restaurant, das zwischen der DJK Viktoria und dem Tennisverein beheimatet ist.

„Wir hatten für unsere Gäste ein großes Fest geplant und uns etwas Besonderes ausgedacht. In unserem Biergarten sollte die Feier stattfinden. Heizpilze waren angeschafft, Zeltdächer standen bereit und unsere ganze Mannschaft hatte sich auf diesen Tag gefreut. Aber Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erklärt die Chefin Angela bedauernd. Aber sie schiebt sofort lachend nach: „Das holen wir im Sommer nach!“

Mit den 29 Jahren nach dem Gründungsjahr sind die Tierfreunde Dieburg gemeint. Die nämlich laden jeden zweiten Dienstag im Monat zum Stammtisch ins „Split“ ein. Und das mit großer Begeisterung. „Wir sind eine bunte und lockere Truppe, die sich im Sommer mit Wonne im Biergarten des ,Split‘ trifft. Und im Winter mit der gleichen Begeisterung drinnen im Gastraum,“ erklärt Gabriele Dobner von den Tierfreunden. Nun ist das gesellschaftliche Leben ja momentan zum Erliegen gekommen. Das Restaurant-Team und die Tierfreunde freuen sich schon auf bessere Zeiten. Beispielsweise auf die „weiße Nacht“. „Ein regelrechter Geheimtipp, wo die Gäste in weißer Kleidung kommen, es niemals regnet, immer abends noch irre heiß ist und die Gäste mit Musik und tollem Buffet im Biergarten die laue Nacht genießen. Keine Ahnung, wie Angela das mit dem Wetter immer hinkriegt“, lacht Dobner. „Ein Termin, den der Stammtisch sich nicht entgehen lässt. Wir lauern schon auf den Sommer.“ Angela und Eso Muhlametovic sind seit 34 Jahren in der Gastronomie tätig. Eso ist ausgebildeter Meisterkoch und Angela Köchin. Nach Stationen in Offenbach und dem Ortsteil Bürgel, wo die beiden sehr große Häuser über Jahre erfolgreich geführt haben, sind sie seit zehn Jahren ein fester Bestandteil in der Dieburger Gastronomie und beliebter Anlaufpunkt von Vereinen, Dieburger und Gästen von außerhalb. Im „Split“ ist Eso Muhlametovic der Chef in der Küche und seine Frau Angela die Chefin im Service.

„Wir fühlen uns in Dieburg sehr wohl. Der Turnverein ist Eigentümer der Immobilie, und wir sind froh und dankbar über das große Verständnis und Entgegenkommen des Vereines in Zeiten von Corona. Das ist ein gutes Miteinander zwischen Pächter und Verein, das einfach herausragend ist“, sagt Angela. Das „Split“ hat einen Festsaal, ein großes Restaurant und eben den Biergarten. Alles ist, so wie überall, geschlossen. „Das tut weh, muss aber sein,“ erklärt die Chefin pragmatisch. „Wir bieten unsere Speisen zum Mitnehmen an. Täglich von 16 bis 20.30 Uhr, außer Montag. Und am Sonntag auch in der Mittagszeit.“ „Sobald die Pandemie es zulässt, werden wir unser zehnjähriges Bestehen gebührend mit unseren Gästen feiern,“ versprechen Angela und Eso. Und der Stammtisch der Tierfreunde ist natürlich mit von der Partie. st

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare