Maskenpflicht und Alkoholverbot

Corona im Kreis Offenbach: Rund 50 Mutationen nachgewiesen

Auf bestimmten Plätzen in Kommunen des Kreisgebiets gilt seit heute eine Maskenpflicht.
+
Auf bestimmten Plätzen in Kommunen des Kreisgebiets gilt seit heute eine Maskenpflicht.

Auf bestimmten Plätzen in Kommunen des Kreisgebiets gilt seit heute eine Maskenpflicht und ein Alkoholverbot. Landrat Oliver Quilling (CDU) begründet die Verschärfung unter anderem auch mit Corona-Mutationen, die im Kreis aufgetaucht sind.

Dietzenbach – Im Kreis Offenbach sind inzwischen 50 – möglicherweise gefährlichere – Mutationen des Corona-Virus nachgewiesen worden. „Deswegen ist äußerste Vorsicht geboten“, sagte gestern Landrat Oliver Quilling. Seit gestern gilt im Kampf gegen die Corona-Pandemie auf bestimmten öffentlichen Plätzen im Kreisgebiet ein Alkoholverbot und eine Maskenpflicht.

„Es war klar, dass im Rahmen des Eskalationskonzeptes des Landes weitere Maßnahmen notwendig sind“, begründete Quilling die Verschärfung. Zwar gehe die Zahl der Infizierten momentan zurück, aber die Inzidenz sei immer noch zu hoch. An welchen Plätzen das Alkoholverbot und die Maskenpflicht gelten sollen, hätten die jeweiligen Kommunen entschieden. (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare