Aktion „Spende mal Hände“

Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
1 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
2 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
3 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
4 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
5 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
6 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
7 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
8 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.
Aktion „Spende mal Hände“ in Dietzenbach
9 von 17
Aktion "Spende mal Hände": Initiatorin Katja Keim freute sich, dass sich auch viele Schulklassen an der Aktion beteiligten. Mit dabei war Uschi Heusel, besser bekannt als geistige Mutter der bekannten Comic-Ratte Ludwig, des Huhnes Gerda und deren drei Kinder Kallheinz, Emma und Siggi. Diese Figuren sind nun auch überdimensional an der „Klagemauer“ zu bestaunen.

Seit Jahren wird der so genannten Klagemauer an der Lindenstraße Leben eingehaucht. Unter dem Motto „Spende mal Hände“ haben mehr als 1200 Dietzenbacher ihre bunten Handabdrücke an der ursprünglich grauen Wand hinterlassen. Jeder musste einen Euro zugunsten der Dietzenbacher Tafel spenden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.