Wer hat etwas beobachtet? Stadt hofft auf Zeugenhinweise

40 Autoreifen in den Wald geschmissen

+
Ein Teil der zirka 40 im Wald illegal entsorgten Autoreifen. Die Städtischen Betriebe hoffen auf Zeugenhinweise.

Dietzenbach - Dreister Umweltfrevel an der Waldstraße: Unbekannte haben irgendwann in den vergangenen Tagen zirka 40 Autoreifen einfach in den Wald geschmissen. Darauf aufmerksam gemacht worden sind die Städtischen Betriebe am Freitagmorgen, wie Jessica Kintzel mitteilt.

Die Städtischen Betriebe suchen nun nach möglichen Zeugen, die etwas beobachten haben könnten. Schließlich müssen die 40 Reifen irgendwie an den Waldrand transportiert worden sein. Hinweise nimmt die Abfallberatung unter Tel.: 06074/371519 entgegen. Diese illegale Müllablagerung nehmen die Städtischen Betriebe auch noch einmal zum Anlass, um auf den in diesem Jahr wieder stattfindenden Frühjahrsputz hinzuweisen. Dieser ist für Samstag, 23. April, geplant. Anmeldungen nehmen Jessica Kintzel und Patrick Komorowski unter Tel.: 06074/371518 oder per E-Mail an abfallberatung@dietzenbach.de entgegen. Den Helfern werden wieder Handschuhe, Müllsäcke und Greifzangen zur Verfügung gestellt.

Wie werde ich...?/ Forstwirt/in

nkö

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion