Größere Risse

Bauschäden an der Helen-Keller-Schule: Ferien verlängert

Dietzenbach - Die Helen-Keller-Schule in Dietzenbach mit dem Förderschwerpunkt Lernen muss nach den Herbstferien geschlossen bleiben. Die Schüler haben zusätzlich eine Woche schulfrei.

Zu Beginn der Herbstferien waren plötzlich größere Risse an dem Gebäude festgestellt worden. Kurzfristig wurden Maßnahmen zur Notsicherung vorgenommen. Die Räume dürfen derzeit nicht genutzt werden. Insgesamt sind zehn Klassen mit etwa 120 Schülern betroffen, so der Kreis Offenbach heute.

Wegen der Schulferien können erst in der kommenden Woche die schulorganisatorischen Maßnahmen getroffen werden, damit der Unterricht ab dem 22. Oktober an zwei anderen Standorten reibungsfrei laufen kann. Sechs Klassen werden an der benachbarten Heinrich-Mann-Schule untergebracht. Die restlichen vier Klassen finden vorläufig Unterschlupf in der Don-Bosco-Schule in Seligenstadt, die ebenfalls auf den Förderschwerpunkt Lernen ausgerichtet ist. Dazu wird ein kostenloser Fahrdienst eingerichtet. Erste Ergebnisse zur Untersuchung des Schadens werden erst in einigen Wochen vorliegen, so der Kreis Offenbach. 

Es ist nicht das erste Gebäude in der Region, dass Probleme mit Rissen hat. In der vergangenen Woche waren zunächst Risse an einem Haus in der Offenbacher Hugo-Wolf-Straße, wenige Tage später auch welche an einem Gebäude in der Geleitsstraße festgestellt worden. (mic/jo)

Bilder: Große Risse in der Fassade

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare