Auf dem Wappenkreisel in Dietzenbach

Bürgerscherz: Kleiner Globus anstatt große Kugel

+

Dietzenbach - Ein Leser ruft heute Morgen in der Redaktion an und fragt: „Haben Sie eigentlich mitbekommen, dass die Weltkugel schon auf dem Wappenkreisel ist? Allerdings kleiner als gedacht."

Lesen Sie dazu auch:

Neugestaltung des Wappenkreisels: Sieger steht fest

Total überwältigt von der Nachricht greife ich zum Fotoapparat und haste zum Wappenkreisel, denn eigentlich war die Aufstellung der Weltkugel noch nicht geplant. Dort angekommen, traue ich meinen Augen nicht und muss schmunzeln: Ein Globus ziert den Kreisel. Die Städtischen Betriebe waren es nicht, sagt deren Technischer Leiter Michael Würz auf Nachfrage. Er finde die Idee aber sehr witzig. „Irgendein Bürger muss den Globus dort platziert haben“, vermutet er. Die eigentliche Weltkugel, die, wie berichtet, derzeit noch bei den Städtischen Betrieben lagert und darauf wartet, auf dem Wappenkreisel aufgestellt zu werden, sei soweit vorbereitet. Es müsse allerdings noch eine Firma her, die das Fundament gießt, sagt Würz. Sobald die gefunden ist, werde die richtige Weltkugel am „Tor der Altstadt“ aufgestellt. (Ron)

Das waren die Vorschläge für den Wappenkreisel:

Wappenkreisel wird umgestaltet: Abstimmen und gewinnen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare