Personal mit den Kräften am Ende

Corona-Helfer dringend gesucht: Kreis Offenbach startet Notruf

Altenpflegeheim und Corona
+
Das Personal in den Alten- und Pflegeheimen im Kreis Offenbach ist am Ende seiner Kräfte angelangt (Symbolbild).

Im Kreis Offenbach kommt das Personal in Alten- und Pflegeheimen an seine Grenzen. Die Kreisverwaltung sucht dringend Unterstützung.

Dietzenbach – Der Kreis Offenbach sucht dringend ausgebildetes Personal in der Altenpflege, das inzwischen in anderen Bereichen arbeitet oder in Ruhestand oder Elternzeit ist. Willkommen ist aber auch nicht qualifiziertes Personal, also „helfende Hände“, um die Einrichtungen bei Alltäglichem zu entlasten.

Viele Pflegekräfte im Kreis Offenbach selbst mit Corona infiziert

„Viele Pflegekräfte sind mit dem Virus infiziert und fallen aufgrund der Isolation aus“, teilt Landrat Oliver Quilling mit. Das verbliebene Personal sei mit den Kräften am Ende und der Personalmarkt leer gefegt. Helfer melden sich unter presse@kreis-offenbach.de, geben eventuelle Qualifikationen und zeitliche Verfügbarkeit an.

Am ersten Tag des neuen Jahres hat das Gesundheitsamt des Kreises Offenbach einen weiteren Todesfall nach einer SARS-CoV-2-Infektion gemeldet. Die Zahl der Verstorbenen steigt damit auf 228. Die Sieben-Tage-Inzidenz nach dem Robert Koch-Institut - berechnet auf 100 000 Einwohner - liegt für den Kreis Offenbach bei 114,7.

Kreis Offenbach hält an Corona-Ausgangssperre fest

Der gesunkene Wert habe jedoch keine Auswirkung auf die Ausgangssperre, teilt der Kreis mit. Für diese gelte gemäß der Empfehlung des Landes Hessen der Wert vor den Weihnachtsfeiertagen. Damals lag der Inzidenzwert bei 212,8. Seit 16. Dezember 2020 gilt im Kreis Offenbach zusätzlich zur nächtlichen Ausgangssperre in der Zeit von 21 bis 5 Uhr der landesweite Lockdown. cz

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare