Kummerkasten

Dem Ärger Luft machen: Wenden Sie sich mit Problemen an unsere Redaktion

Beschwerden können per Post oder auch per Mail an unsere Redaktion gerichtet werden.
+
Beschwerden können per Post oder auch per Mail an unsere Redaktion gerichtet werden.

Es war ein Satz, der für viel Aufregung, manchmal sogar für regelrechte Empörung sorgte: Er sei nicht der „Kummerkasten für Einzelne“ sagte Bürgermeister Dieter Lang im Sommer-Interview mit unserer Zeitung. Damals war er noch Erster Stadtrat und seine Aussage bezog sich auf die „Erwartungshaltung“ vieler Menschen an ihn als künftiges Stadtoberhaupt.

Dietzenbach – Viele Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher wendeten sich nun mit ihren Forderungen an ihn, „aber der Bürgermeister ist ja nicht dazu da, die individuellen Wünsche einzelner Bürger zu erfüllen“, betonte Lang.

In seiner Antrittsrede im November – und später in seinem Bürgermeister-Videopodcast – unterstrich er diese Aussage noch einmal. „Sie glauben ja gar nicht, was da alles an einen so herangetragen wird“, sagte er in dem Video, das auf der städtischen Homepage abrufbar ist, und nannte einige Beispiele: Das gehe von der „Verkehrsberuhigung direkt vor der eigenen Haustür“ und Wohnungsanfragen über die Kitaplatz- und Stellplatzvergabe bis hin zum Bedarf nach Pflegeplätzen, zählt er auf. „Das seien enorm viele Einzelwünsche, die ich als Bürgermeister gar nicht erfüllen kann“, bekräftigt Lang. Er müsse immer alle 36000 Einwohner im Blick haben.

Hinsweise auf illegale Müllablagerungen oder nicht funktionierende Straßenlaternen seien ebenfalls bei ihm nicht gut aufgehoben, sagt Lang. Er verweist auf den Mängelmelder auf der Homepage der Stadt, wo sich die Fachleute um gemeldete Probleme kümmern könnten.

Doch was tun, wenn man sich nicht sicher ist, ob der Mängelmelder für eine bestimmte Beschwerde das richtige Instrument ist? Oder wenn man der Meinung ist, dass ein Problem öffentlich gemacht werden soll, weil es besonders groß ist oder viele Leute betrifft? Unsere Redaktion hat deshalb beschlossen, sich als Kummerkasten zur Verfügung zu stellen! Egal ob illegaler Abfall in der Nachbarschaft, Ärger mit den Behörden oder andere Probleme, die für die Öffentlichkeit von Belang sind: Schicken Sie uns unter dem Stichwort „Kummerkasten“ Ihre Beschwerde per Mail an dietzenbach@op-online.de oder per Post an Offenbach Post, Redaktion Dietzenbach, Waldstraße 226, 63071 Offenbach. (Niels Britsch)

Infos:

dietzenbach.de/mängelmeldungen

dietzenbach.de/podcast

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare