Kaugummikraut sprießt aus Betonringen

Ferienspielkinder bepflanzen Betonringe

Stolz stehen die Kinder vor dem Ergebnis ihrer Arbeit.
+
Stolz stehen die Kinder vor dem Ergebnis ihrer Arbeit.

Kaugummikraut, marokkanische Minze und griechischer Bergtee sprießen jetzt vor dem Haus der Integration. 20 Teilnehmer der Ferienspielwoche für Kinder mit Migrationshintergrund statteten der Einrichtung an der Justus-von-Liebig-Straße einen Besuch ab, strichen die Außenhülle von zwei Betonringen und hinterließen in verschiedenen Farben ihre Handabdrücke.

Dietzenbach - In die Erde im Inneren setzten sie auch Echinacea-Pflanzen mit knallroten Blüten und Johanniskraut, denen Heilwirkungen nachgesagt werden, Herbstzauber und Lavendel, die Bienen und Schmetterlinge anlocken. In einem Beet gedeihen nun Curry- und Bohnenkraut, Lorbeer, Rosmarin und große Petersilie. Salima Driouch, Projektleiterin im Förder- und Kulturverein Dietzenbach, und Sozialarbieterin Gisela Zeller dankten dem Bauhof, der die Behältnisse vom Friedhof holte und bereitstellte. Gestern übten sich die Erst- bis Vierklässler in mehreren Disziplinen im Waldstadion und knüpften so Kontakte zu mehreren Vereinen. Heute starten sie zu einer Altstadt-Rallye unter dem Motto „Wir entdecken Dietzenbach“, morgen geht es in den Zoo und zum Abschluss vielleicht ins Kino. (Michael Prochnow)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare