Auf Zebrastreifen

Fußgänger angefahren und dann geflüchtet

Dietzenbach – Am Mittwochmittag ereignete sich an einem Zebrastreifen am Theodor-Heuss-Ring ein Unfall, bei dem ein Fußgänger leicht verletzt wurde – die mutmaßliche Verursacherin flüchtete.

Gegen 13.10 Uhr überquerte der 26-jährige Heusenstammer den Theodor-Heuss-Ring am Fußgängerüberweg vom Kreishaus kommend in Richtung Masayaplatz, als eine unbekannte Autofahrerin aus Richtung der Vélizystraße kam. Wie die Polizei mitteilt, soll diese mit ihrem grauen Peugeot 206 den kreuzenden Fußgänger angefahren und leicht verletzt haben. Die Frau setzte ihre Fahrt fort, ohne sich um den Fußgänger zu kümmern.

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten soll sich zu diesem Zeitpunkt ein Mann mit einem Kind in der Nähe des Unfallgeschehens aufgehalten haben, der sich lautstark über die Fahrweise der Frau echauffiert habe. Er wird nun als Zeuge gesucht. Dieser und weitere Beobachter der Situation werden gebeten, sich auf der Wache, 06074 /837-0, in Dietzenbach zu melden. (eps)

Archivbilder

Unfall auf B459 zwischen Dietzenbach und Neu-Isenburg: Bilder

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion