Ausblick auf das Programm

25 Jahre Weinfest: Zum Finale gibt’s ein Feuerwerk

Ehrenbürgermeister Jürgen Heyer über die Anfänge 1994.

Kommende Woche ist es wieder soweit: Der Europaplatz verwandelt sich für zehn Tage in ein Weindorf, zehn Tage lang gibt’s Livemusik, allerhand kulinarische Auswahl und jede Menge feine Tropfen.

Dietzenbach – Und im Jubiläumsjahr ist zum Abschluss der Sause wieder ein Feuerwerk geplant.

In dem Jahr, als alles anfing, wird die Deutsche Bahn privatisiert, Helmut Kohl als Bundeskanzler wiedergewählt und Nelson Mandela zum ersten schwarzafrikanischen Präsidenten Südafrikas. 25 Jahre später ist das Weinfest der Kreisstadt eines der größten und beliebtesten in der Region. Zwei, die damals dabei waren, erinnern sich an die Anfänge: der damalige Stadtmarketing-Agentur-Leiter Christoph Zens-Petzinger und Ehrenbürgermeister Jürgen Heyer, der 1994 Rathauschef war.

Am Anfang war alles ein bisschen kleiner. 1994, da gab es noch keinen Europaplatz und kein Rathaus-Center. Damals fand das Weinfest zwar an gleicher Stelle statt, doch dort, wo heute der Springbrunnen und die Sitzbänke sind, war 1994 noch ein Parkplatz – zwischen Bürgerhaus und Toom-Markt – oder „Wildwest-Schuppen“, wie ihn Heyer gern nennt. Zens-Petzinger kam auf Heyer zu sagte: „Wollen wir ein Weinfest machen?“, erinnert sich der Ehrenbürgermeister. Ein Generalunternehmer, der schon Erfahrung mit der Organisation anderer Weinfeste in der Region hatte, wollte es auch in Dietzenbach probieren.

Ehrenbürgermeister Jürgen Heyer über die Anfänge 1994.

Die Stadt legte die Organisation für das Weinfest in seine Hände. Acht bis neun Weinstände waren es in den ersten Jahren, schätzt Heyer. Auch Weinprinzessinnen-Besuche und eine kleine Bühne mit Livemusik gab es schon – reserviert für Künstler aus der Region. „Los 4 del Son waren sehr gehypt, da kamen Menschen von überall her“, sagt Zens-Petzinger. Daran könne er sich noch gut erinnern, denn er habe mal Besuchern aus Aschaffenburg helfen müssen, das Auto aus der schon geschlossenen Tiefgarage zu bekommen. Ein Indiz, dass es den Gästen ziemlich gut gefallen hat. „Wir haben relativ schnell gemerkt, dass einige Dietzenbacher ihren Urlaub nach dem Festtermin planen“, sagt Zens-Petzinger. Auch Heyer blickt positiv auf die Anfänge zurück: „Das Weinfest kam sofort gut an, alle waren begeistert.“

Über die Jahre ist das Fest kontinuierlich und deutlich gewachsen, die Stadt nahm die Organisation dann in die eigenen Hände. „Es sind immer neue Interessenten dazu gekommen“, sagt Heyer. An ein Ereignis vor neun Jahren denkt Zens-Petzinger besonders gern zurück: „Als das Rathaus umgebaut wurde, stand ein Kran auf dem Platz, den wir umspielen mussten.“ Die Stadt habe dann mit der Baufirma ausgemacht, dass Sheila Williams vom Zirkus Chicana eine Tuch-Akrobatik-Nummer in 20 Metern Höhe vorführen durfte. „Dafür wurde extra ein Kranführer aus Hamburg eingeflogen“, sagt Zens-Petzinger, der an dem Abend vom Rathausbalkon auf den mit rund 5000 Menschen prall gefüllten Platz blickte und dachte: „Da geht nichts mehr – das war toll.“

PROGRAMM

In einer Woche startet das Weinfest ins 25. Jahr. Ab Freitag, 26. Juli, verwandelt sich der Europaplatz wieder in das beliebte Weinrund. Die Planungen laufen auf Hochtouren, die 31 Stände sind alle vergeben, die Bands für die musikalische Unterhaltung gebucht, teilt die Stadt mit. Zum Jubiläum planen die Veranstalter zudem einige Besonderheiten.

Kaluza & Blondell.

Nach einigen Jahren Pause gibt’s am letzten Festtag, Sonntag, 4. August, wieder ein Feuerwerk, das mit Einbruch der Dunkelheit startet. Vom Dach des Capitols werden zum Ausklang des Weinfestes bunte Raketen in den den Nachthimmel gefeuert. Doch bevor das Fest ausklingt, spielen an zehn Tagen zehn verschiedene Bands. Die Musiker stehen jeweils von 19 bis 22 Uhr auf der Bühne vor dem Rathaus. Ein Überblick:

Freitag, 26. Juli

Zur Eröffnung spielt Doctor Blond. Die Gruppe um Bandgründer „Robo“ Chop ist Stammgast auf dem Weinfest und bietet einen bunten Mix aus Rock, Pop und Disco – von Oldies bis zu aktuellen Radiohits.

Samstag, 27. Juli

Das Duo TiTo unterhält mit Liedern aus fünf Jahrzehnten, untermalt mit Saxofon und Panflöte.

Toni und Mimo.

Sonntag, 28. Juli

Bei nach eigenen Angaben mehr als 3000 Auftritten weltweit in den vergangenen 20 Jahren haben die Capones ihren lebendigen Stil, ihre Professionalität und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Mit zeitlosen Pop- und Rockklassikern im Gepäck steigen die Musiker auf die Weinfestbühne vor dem Rathaus.

Montag, 29. Juli

ChiC, die Partyband präsentiert sich in neuer Formation, aber mit gleicher Leidenschaft. Ebenfalls ist am Montag „Dirndl-Tag“, teilt Werner Igl mit. Er sagt: „Wir wollen den Rekord von 40 Dirndln brechen.“ Also sind alle Weinfestbesucher eingeladen, in Trachten zu kommen.

Dienstag, 30. Juli

„Authentisch, ehrlich und handgemacht“ kommen Kaluza & Blondell auf den Europaplatz. Sie bringen eigene Lieder und Geschichten mit. Egal, ob bei ihren eigenen, oder den auf eigene Weise interpretierten Cover-Songs – Authentizität ist den beiden Musikern wichtig. Auf dem Weinfest präsentierten Toto Kaluza aus dem Ruhrpott und Geoff Blondell aus London auch ihr aktuelles Album „No Weep, No Mourn“.

Los 4 del Son

Mittwoch, 31. Juli

Seit 2008 gehört der Mittwochabend auf dem Weinfest Thorsten Schmitz alias Big T. Der Rodgauer tritt bereits zum zwölften Mal auf dem Weinfest auf. Seine Musik reicht vom Rock ‘n’ Roll der 50er und 60er Jahre bis zu aktuellen Pop- und Schlagertiteln.

Donnerstag, 1. August

Italienisch wird es bei Toni und Mimo. Sie bringen die Lebensfreude ihres Heimatlandes nach Dietzenbach. Vater Toni hat die Musik im Blut an seinen Sohn Mimo weitergegeben. Toni deckt ganz seiner Herkunft entsprechend die Klassiker seines Heimatlandes Italiens ab, unter anderem Titel von Adriano Celentano, Domenico Modugno, Drupi und Toto Cotugno. Mimo hingegen, der auch mal Songs von Eros Ramazzotti und Zucchero zum Besten gibt, ist in Deutschland aufgewachsen. Er ist mit vielen Bands oder auch als Gastsänger unterwegs, etwa in der Coverband „Soundtrack“ zusammen mit hr3-Moderator Mirko Förster.

Freitag, 2. August

Kult-Rock, Rock-Klassiker, Blues, Swing, Evergreens und Kult-Schlager stehen bei Tom Jet auf dem Programm. Neben einem musikalischen Crossover punktet der Obertshausener mit witziger und informativer Moderation zwischen den Titeln.

Tom Jet.

Samstag, 3. August

Noch länger als Big T, nämlich seit 2003, sind die vier Kubaner von Los 4 del Son fester Bestandteil im Weinfest-Programm. So bringen sie auch karibische Rhythmen auf den Europaplatz und laden zu kubanischen Son, Merengue, Bachata und Salsa wie auch Cha-Cha-Cha ein.

Sonntag, 4. August

Und auch im Jubiläumsjahr gilt: kein Weinfest ohne die Euro Tops. Soweit die Aufzeichnungen der Veranstalter zurückreichen, waren sie dabei, teilt die Stadt mit. Zunächst als Euro Duo und seit einigen Jahren als Euro Tops lässt die Formation das Weinfest ausklingen. Zum Abschlusstag spielen sie Rock bis Pop, Schlager bis volkstümliche Musik. Mit Interpretationen von Frank Sinatra, Joe Cocker, Bryan Adams, den Höhnern, Udo Jürgens und vielen weiteren leiten sie das Abschlussfeuerwerk des 25. Dietzenbacher Weinfestes ein.

Das Weinfest auf dem Europaplatz ist täglich von 17 Uhr bis 0 Uhr geöffnet. Ausgeschenkt werden darf jeweils bis 23 Uhr, freitags und samstags bis 0 Uhr.

VON RONNY PAUL

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare