In Dietzenbach und auf A3 bei Offenbach

Hoffnung für die leidgeprüften Autofahrer

+

Dietzenbach/Offenbach - Die Autofahrer in der Region können hoffen: Sowohl bei den Baustellen an Knotenpunkten in Dietzenbach wie auf der A3-Baustelle zwischen Offenbach und Obertshausen ist Entspannung in Sicht.

Dietzenbach: Wie die zuständige Behörde Hessen Mobil gestern Abend mitteilte, werden die Lichtsignalanlagen an den beiden Knotenpunkten in Dietzenbach - die Waldackerkreuzung (B459/K1764) und die Kreuzung an der Waldorfschule (B459) - auf die geänderte Verkehrsführung eingestellt. „Nach ersten Auswertungen, wie sich die Verkehrsströme dann tatsächlich entwickelt haben, wird die Steuerung der Lichtsignalanlagen weiter optimiert“, hieß es. Diese Vorgehensweise sei bei komplexen Verkehrsführungen gängige Praxis.

Lesen Sie dazu auch:

Verkehrsanarchie in der Kreisstadt

und

den Kommentar von Redakteur Bernhard Pelka

Darüber hinaus prüft Hessen Mobil gemeinsam mit der Baufirma, inwieweit eine Bauzeitverkürzung an der Waldacker-Kreuzung möglich ist. Außerdem wird für Rettungsfahrzeuge, wie schon für die Linienbusse, eine Möglichkeit geschaffen, im Zuge der B 459 von Dietzenbach kommend auch in Fahrtrichtung Waldacker zu fahren. Feuerwehr und Krankenwagen hatten in den vergangenen Tagen alle Mühe, sich einen Weg durch den Stau zu bahnen. Laut Hessen Mobil wird die derzeitige Verkehrsführung an den Knotenpunkten bis Ende November Bestand haben.

Chronologie der Unfälle auf der A3

Unfallserie auf der A3: eine Chronologie

A3 bei Offenbach: Die Bauarbeiten auf der A3 zwischen Offenbach und Obertshausen werden in den nächsten Tagen zu Ende gehen. In Richtung Würzburg soll der Verkehr nach Angaben von Hessen Mobil spätestens ab 18. November wieder uneingeschränkt fließen. Wer Richtung Köln unterwegs ist, muss sich ein wenig länger gedulden. Dort wird mit der Freigabe der drei Fahrspuren erst in der Woche vom 24. bis 28. November gerechnet. Seit Sommer hatte die Baustelle für zahllose Staus und schwere Unfälle - sogar mit Todesfällen - gesorgt. Spektakulärer Höhepunkt war der Bombenfund Mitte August, als die Autobahn längere Zeit komplett gesperrt werden musste. Nun ist die Sanierung der Fahrbahnen abgeschlossen. 

Experte beurteilt A3-Baustelle bei Offenbach

 

ad

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare