Mann muss in Klinik

Tragischer Unfall: Arbeiter stürzt mehrere Meter in die Tiefe

Auf einer Baustelle in Dietzenbach im Kreis Offenbach ist am Montagmorgen ein Unfall passiert: Ein Arbeiter kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.
+
Auf einer Baustelle in Dietzenbach im Kreis Offenbach ist am Montagmorgen ein Unfall passiert: Ein Arbeiter kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Ein Mann stürzt auf einer Baustelle in Dietzenbach nahe Offenbach mehrere Meter in die Tiefe. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Dietzenbach - Bei einem Unfall ist am Montagmorgen (30.08.2021) ein Arbeiter in Dietzenbach im Kreis Offenbach verletzt worden. Wie die Feuerwehr Dietzenbach am Morgen auf Twitter mitteilte, wurden die Einsatzkräfte um kurz nach 9 in die Hügelstraße in Dietzenbach alarmiert. Ein Arbeiter sei auf einer Baustelle abgestürzt.

Ein Mann war auf der Baustelle etwa aus etwa drei Metern Höhe abgestürzt und hatte sich dabei leichte Verletzungen zugezogen, berichtete die Polizei. Der Rettungsdienst versorgte den Arbeiter und brachte ihn anschließend ins Sana-Klinikum in Offenbach, wo er weiter behandelt wird.

Arbeitsunfall in Dietzenbach (Kreis Offenbach): Arbeiter stürzt auf Baustelle drei Meter in die Tiefe

Wie ein Sprecher der Polizei Südosthessen auf Anfrage weiter mitteilt, stellten die Beamten vor Ort keine Anzeichen auf strafbare Handlungen oder Verletzungen der Arbeitssicherheit fest. Genaue Informationen, warum der Mann auf der Baustelle abgestürzt ist, gibt es nicht. Es sei von einem Unfall auszugehen. Damit war der Einsatz für die Polizei zügig beendet. (iwe)

In Dietzenbach im Landkreis Offenbach passierte jüngst ein Unfall. Daran war unter anderem ein Rettungswagen beteiligt. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion