Entscheidung in der Stichwahl

Wechsel im Rathaus: SPD-Herausforderer Lang gewinnt Bürgermeisterwahl in Dietzenbach

Der neue Bürgermeister Dieter Lang (Zweiter von links) verfolgt gespannt die Ergebnisse der Stichwahl im Rathaus mit seinen Unterstützern Helmut Trebus (von links), Gottfried Kuzelka und Ehrenbürgermeister Jürgen Heyer.
+
Der neue Bürgermeister Dieter Lang (Zweiter von links) verfolgt gespannt die Ergebnisse der Stichwahl im Rathaus mit seinen Unterstützern Helmut Trebus (von links), Gottfried Kuzelka und Ehrenbürgermeister Jürgen Heyer.

Dietzenbach hat einen neuen Bürgermeister. Zwei Wochen nach der Kommunalwahl in Hessen hat die Stichwahl entschieden.

>>> Ticker aktualisieren <<<

+++19:22 Uhr: „Mit einem solchen Ergebnis hätte ich nicht gerechnet“, sagt Wahlsieger Lang. Er sei davon ausgegangen, dass das Ergebnis knapper sei und am Ende der Auszählung der Amtsinhaber die Nase vorne habe. 

+++19:15 Uhr: Amtsinhaber Jürgen Rogg zeigt sich als fairer Verlierer: „Ich gratuliere Dieter Lang und freue mich für ihn.“ Er sieht das Ergebnis, das „ etwas höher ausgefallen ist als erwartet“, mit einem weinenden und einem lachenden Auge: „Ein Stück weit freue ich mich darüber, dass ich meine Freiheit zurückhabe und wieder mehr Zeit mit meiner Familie verbringen kann.“

+++18:55 Uhr: Genau 8750 Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher haben über den neuen Bürgermeister abgestimmt, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 39,33 Prozent.

+++18:51 Uhr: Nun steht das vorläufige Endergebnis fest: Dieter Lang (SPD) klettert sogar über die Marke von 60 Prozent, Jürgen Rogg kommt auf 39,94 Prozent der Stimmen. Dietzenbach hat sich für den Herausforderer entschieden.

+++18:50 Uhr: Das Ergebnis aus einem Wahlbezirk fehlt noch, Dieter Lang führt mit 59,17 Prozent und wird Jürgen Rogg als Bürgermeister ablösen.

+++18:47 Uhr: Auch wenn noch die Ergebnisse aus zwei Bezirken fehlen, legen wir uns fest: SPD-Herausforderer Dieter Lang schlägt Amtsinhaber Jürgen Rogg in der Stichwahl und wird neuer Bürgermeister in Dietzenbach.

+++18:45 Uhr: Wegen der Corona-Pandemie wird es im Rathaus keine Wahlparty oder sonstige Veranstaltung zum Wahltermin geben. Beide Kandidaten haben allerdings angekündigt, am Wahlabend ins Rathaus zu kommen.

+++18:41 Uhr: Nun baut Dieter Lang seinen Vorsprung sogar noch aus und liegt bei mehr als 59 Prozent der Stimmen, ausgezählt sind inzwischen 18 Bezirke.

+++18:40 Uhr: Wenn aus den letzten Bezirken nicht noch eine fulminante Aufholjagd Roggs verkündet wird, heißt der künftige Bürgermeister Dieter Lang.

+++18:39 Uhr: Es fehlen noch die Ergebnisse aus fünf Wahlbezirken, Dieter Lang (SPD) führt mit 58,6 Prozent, der Wahlsieg wird ihm kaum noch zu nehmen sein.

+++18:35 Uhr: Nun sind 16 von 22 Wahlbezirken ausgezählt und Lang liegt mit knapp 58,2 Prozent der Stimmen vorne. Langsam wird es eng für den Amtsinhaber Rogg, eine Trendwende scheint inzwischen sehr unwahrscheinlich.

+++18:33 Uhr: Bisher liegt die Wahlbeteiligung bei 26,3 Prozent.

+++18:32 Uhr: Doch nun kann Lang wieder etwas zulegen und kommt nach 13 ausgezählten Bezirken (von 22) auf 58,4 Prozent der Stimmen.

+++18:30 Uhr: Die Hälfte der Wahlbezirke ist ausgezählt und der Vorsprung des SPD-Herausforderers Dieter Lang schwindet. Noch führt er einigermaßen klar mit 56,3 Prozent der Stimmen.

+++18:25 Uhr: Nun holt Amtsinhaber Jürgen Rogg etwas auf und Lang fällt erstmals unter die Marke von 60 Prozent der Stimmen. Noch sind mehr als die Hälfte der Bezirke nicht ausgezählt - entschieden ist also noch nichts.

+++18:22 Uhr: Dieter Lang 60,38%, Jürgen Rogg 39,62% - das ist der Zwischenstand nach acht ausgezählten Wahllokalen.

In Dietzenbach findet am Sonntag (28.03.2021) die Stichwahl zum Bürgermeister statt. (Symbolbild)

+++18:20 Uhr: Insgesamt gibt es 22 Wahlbezirke, fast ein Drittel der Bezirke ist ausgezählt, der Vorsprung von Lang bleibt. Er kommt bislang auf über 60 Prozent der Stimmen.

+++18:20 Uhr: Nun liegen die Ergebnisse aus vier Wahlbezirken vor - Dieter Lang führt immer noch mit 61,5 Prozent der Stimmen.

+++18:18 Uhr: Insgesamt waren 22.221 Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher wahlberechtigt.

+++18:15 Uhr: Die ersten zwei Wahlbezirke sind ausgezählt und Dieter Lang liegt mit knapp 63 Prozent der Stimmen deutlich vorne.

+++18:09 Uhr: Auch beim Lieblingsfilm stehen beide auf Klassiker: Während es Dieter Lang mit „Pretty Woman“ jedoch eher romantisch mag, zieht unter anderem Rogg die Action von „Indiana Jones“ vor.

+++18:05 Uhr: Die beiden Kandidaten haben unserer Redaktion auch private Fragen zum Beispiel nach dem Lieblingsgericht oder dem Lieblingsfilm beantwortet. Und zumindest beim Essensgeschmack sind sie sich einig: Bratwurst und Sauerkraut.

+++18 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen, die Auszählung beginnt.

+++17:57 Uhr: In wenigen Minuten schließen die Wahllokale und die Auszählungen beginnen. Wenn alles glatt läuft, dürfte ein Ergebnis in etwa einer Stunde vorliegen.

+++17:34 Uhr: Die Amtszeit von Jürgen Rogg endet Mitte November, er ist seit 2009 Bürgermeister in Dietzenbach. Wird er in seine dritte Amtszeit gehen? Oder stimmen die Dietzenbacher für einen Wechsel mit SPD-Herausforderer Dieter Lang? Bald wissen wir mehr...

+++16:30 Uhr: Nicht ganz uninteressant für den künftigen Bürgermeister ist auch die Wahl des Ersten Stadtrats. Die Amtszeit von Dieter Lang endet am 31. Mai, bis dahin muss ein Nachfolger bestimmt sein. Das letzte Wort in dieser Frage hat die Stadtverordnetenversammlung, deren Mitglieder den Ersten Stadtrat wählen. Sollten SPD und Grüne einen gemeinsamen Bewerber ins Rennen schicken, wären sie auf mindestens zwei Stimmen aus anderen Fraktionen angewiesen, da es in der Stadtverordnetenversammlung auch nach der Kommunalwahl vom 14. März keine rot-grüne Mehrheit gibt.

+++15:45 Uhr: Die Spannung steigt, die Wahllokale sind noch etwas länger als zwei Stunden geöffnet, dann beginnen die Auszählungen. Gegen 19 Uhr dürfte dann feststehen, wer künftig in Dietzenbach die nächsten sechs Jahre als Bürgermeister regiert.

+++13:40 Uhr: Für eine Wahl des SPD-Herausforderers Dieter Lang sprachen sich unter anderem der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in ihren Videobotschaften aus.

+++13:35 Uhr: Beide Kandidaten haben in den vergangenen Tagen noch prominente Unterstützung bekommen. Für Bürgermeister Rogg warben unter anderem in den Sozialen Netzwerken der CDU-Bundestagsabgeordnete Björn Simon und der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi.

+++12 Uhr: Letztendlich wird auch entscheidend sein, welcher der beiden Kandidaten seine Stammwählerschaft besser mobilisieren kann. Das Wetter dürfte für die Wählerinnen und Wähler in Dietzenbach kein Hinderungsgrund sein, denn die Sonne scheint und der Frühling zeigt sich von seiner angenehmen Seite. Also warum nicht einen spontanen Spaziergang mit der Stimmabgabe verbinden?

+++11:54 Uhr: Einen klaren Favoriten gibt es in der Stichwahl nicht. Amtsinhaber Jürgen Rogg lag zwar im ersten Durchgang mit knapp 1,5 Prozentpunkten vor Dieter Lang, und normalerweise geht man auch von einem Amtsbonus aus, doch der im ersten Wahlgang ausgeschiedene Grüne René Bacher hatte vor der Stichwahl dazu aufgerufen, für Lang zu stimmen. Zählt man die Anteile von Lang und Bacher aus dem ersten Durchgang zusammen, hätte der SPD-Kandidat eine komfortable Mehrheit. Aber so einfach ist es nicht, denn es bleibt die Frage, ob Bacher seine Wählerschaft erneut mobilisieren kann und ob diese dann auch seiner Wahlempfehlung folgt.

+++10:17 Uhr: Die Wahlbeteiligung wird vermutlich nicht so hoch sein wie im ersten Durchgang vor zwei Wochen, als Bürgermeister- und Kommunalwahl zeitgleich stattfanden. Damals lag sie bei 46,35 Prozent - nicht einmal jeder zweite Wahlberechtigte hat also die Möglichkeit zur Stimmabgabe genutzt. Dennoch ein vergleichsweise hoher Wert, denn bei der Bürgermeisterwahl 2016 hatten sich gerade einmal 35 Prozent der Dietzenbacher Wählerinnen und Wähler beteiligt.

+++Update, Sonntag, 28. März, 9:44 Uhr: Seit 8 Uhr sind die Wahllokale geöffnet, bis 18 Uhr können die Dietzenbacherinnen und Dietzenbacher noch über den künftigen Bürgermeister abstimmen.

Dietzenbach – Die Bürgermeisterwahl geht in die Stichwahl: Am Sonntag (28.03.2021) müssen sich die Dietzenbacher zwischen Amtsinhaber Jürgen Rogg (parteilos, aber von der CDU unterstützt) und Herausforderer Dieter Lang (SPD) entscheiden. Am Wahlsonntag, an dem in ganz Hessen Kommunalwahlen stattfanden, konnte kein Kandidat die erforderliche Mehrheit der Stimmen erreichen.

Stichwahl in Dietzenbach: Ein knappes Ergebnis im ersten Wahlgang

Jürgen Rogg lag am Ende mit 36,24 % zwar ganz vorne, aber das Ergebnis war knapper als es sich der Bürgermeister erhofft hatte. Sein internes Ziel von über 50 Prozent der Stimmen und damit den Sieg im ersten Wahlgang konnte er nicht erreichen. Eine Stichwahl in Dietzenbach kommt für Rogg aber auch nicht überraschend: „Ich habe erwartet, dass es knapp wird“, sagte er nach der Wahl der Offenbach-Post.

Der zweite Kandidat bei der Stichwahl in Dietzenbach ist der Erste Stadtrat Dieter Lang von der SPD. Er erreichte letztlich klar den zweiten Platz vor dem Kandidaten der Grünen, René Bacher. Das sah im Laufe des Tages der Kommunalwahlen in Hessen nicht immer so aus: Lange und Bacher lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Am Ende setzte sich der Erste Stadtrat gegen den Grünen-Kandidaten durch: 34,84 % zu 28,92 % heißt das Ergebnis. Das bedeutet, dass René Bacher bei dieser Wahl nicht mehr Bürgermeister von Dietzenbach werden kann. Dieter Lange kann das in der Stichwahl noch schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, bekommt der SPD-Politiker Unterstützung von seinem Konkurrenten aus dem ersten Wahlgang.

Stichwahl in Dietzenbach: Bürgermeister warnt vor einem Linksrutsch

Bacher ruft seine Wähler dazu auf, bei der Stichwahl für Lang zu stimmen. Er habe kandidiert, weil Dietzenbach „einen ökologischen, ökonomischen und sozialen Wechsel“ brauche. Um das zu erreichen, empfiehlt er die Wahl von Lang, teilt Bacher in einer Stellungnahme mit. Amtsinhaber Jürgen Rogg positioniert sich gegen das Rot-Grüne Bündnis und betont in einer Antwort auf eine Frage eines Lesers der Offenbach-Post, dass ein „ökologischer Linksrucks“ fatal für die Wirtschaft in Dietzenbach wäre. (nb/Theresa Ricke)

Wir berichten zudem in einem Hessen-Ticker zu allen Stichwahlen der Kommunalwahl 2021. Sobald jeweils vor Ort ausgezählt ist, finden Sie das Ergebnis in unserer interaktiven Karte. Klicken Sie sich einfach durch Hessen oder nutzen Sie unsere Suchfunktion. Ansonsten finden Sie im neuen Live-Widget am unteren linken Rand der Karte immer den aktuellen Status der Wahl und der wählenden Gemeinden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare