Keine Veränderungen

EVD erhöht Fernwärmepreise für kommende Heizperiode nicht

+
Symbolbild

Dietzenbach - Der September ist für Fernwärmekunden kein Monat wie jeder andere. Denn da gibt die Energieversorgung Dietzenbach (EVD) die Preise für die kommende Heizperiode bekannt. Diesmal gibt’s eine gute Nachricht für die Kunden. Zum nächsten Stichtag, 30. September, bleiben die Fernwärme-Preise für die nächste Heizperiode gleich.

„Der Energiemarkt ist ständig in Bewegung und aktuell sind die Preise insbesondere für Kohle, Erdöl und Erdgas stark gestiegen“, teilt EVD-Geschäftsführerin Lena Blazek mit. Zugleich hätten sich ganz aktuell auch zwei Indizes in der sogenannten Preisgleitklausel verändert, mit der die Preise in der Branche kalkuliert würden. Das Unternehmen habe sich aber dazu entschieden, die Preissteigerungen einmalig in diesem Jahr nicht an die Verbraucher weiterzugeben. „Für unsere Kunden gibt es also in der kommenden Periode keine Preisveränderungen.“, betont EVD-Geschäftsführer Ulrich Bruns.

Die EVD zählt somit nach eigenen Angaben weiterhin zu den günstigsten Anbietern von Fernwärme in Hessen. Im Vergleich zu den Versorgern in ganz Deutschland liege die EVD deutlich unter dem Durchschnitt. „Wir setzen auch weiterhin ein deutliches Zeichen im Sinne der Fernwärme“, betont Blazek. Fernwärme sei sowohl unter ökonomischen als auch unter ökologischen Aspekten eine gute Lösung für die Kunden.

Die EVD versorgt rund 1200 Kunden mit Fernwärme, darunter Eigenheimbesitzer, Gewerbebetriebe und Wohnungsgesellschaften.

Die Preisgestaltung bei Fernwärme ist in Dietzenbach nicht unumstritten, das Landgericht Darmstadt hatte einer Klage des Bundesverbandes der Verbraucherschützer stattgegeben und im Oktober die einseitig geänderten Preissysteme der EVD sowie der Energieversorgung Offenbach (EVO) für unzulässig erklärt. Die beiden Energieversorger sind darauf in Berufung gegangen. (ron)

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Fragen zu Fernwärme beantworten die EVD-Berater im Kundenzentrum der Stadtwerke im Rathaus (Europaplatz 1) montags von 8 bis 13 und von 14 bis 16 Uhr, dienstags von 9 bis 13 und von 14 bis 17.30 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 13 Uhr unter Tel.: 06074/373726 oder per E-Mail an kundenzentrum@dietzenbach.de. Störfälle können unter der Rufnummer Tel.: 0800/80603030 gemeldet werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare