Fehlalarme

Fünf Einsätze in zwölf Stunden für die Feuerwehr

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz mit eingeschaltetem Blaulicht. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)

Gleich fünf Einsätze meldete die Freiwillige Feuerwehr Dietzenbach innerhalb von zwölf Stunden in der Kreisstadt. Darunter waren einige Fehlalarme.

Dietzenbach – In der Nacht von Freitag auf Samstag schlug zunächst eine Brandmeldeanlage in einer Lagerhalle in der Waldstraße Alarm, der sich jedoch als Fehlalarm entpuppte. Wie sich nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Dietzenbach herausstellte, war die Brandmeldeanlage in dem Gebäude defekt, denn im weiteren Verlauf der Nacht löste sie noch zwei weitere Fehlalarme aus.

Dietzenbach: Vier von fünf Feuerwehreinsätzen entpuppen sich als Fehlalarm

„Großes Glück“ hatten nach Angaben der Feuerwehr dann am frühen Samstagmorgen die Bewohner eines Hauses in der Römerstraße: Sie bemerkten einen Brand im Wohnzimmer und löschten die Flammen mit einem Feuerlöscher. Eine Couch, die Stereoanlage und Vorhänge hatten bereits in Flammen gestanden. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung, musste aber nicht mehr nachlöschen. Am Samstagmorgen gegen 11.30 Uhr meldeten Anwohner der Dreieichstraße eine Rauchentwicklung, aber auch dieser Einsatz stellte sich als Fehlalarm heraus. (nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion