Gemeinsam leben – gemeinsam feiern

Dietzenbach - (kap) Bunt soll es werden, dass erste Nachbarschafts-Fest im Stadtteil östliches Spessartviertel am Samstag, 26. September.

Die Stadt, der Ausländerbeirat und das Quartiersmanagement der Nassauischen Heimstätte laden gemeinsam zum Feiern ins Viertel. Für einen Nachmittag verwandeln sich die Außenanlagen der Hochhäuser auf der Höhe des Lohrer Wegs in einen Ort der Begegnung.

Um 14 Uhr startet das Treiben vor den Hochhäusern. Bis 18 Uhr soll unter freiem Himmel gemeinsam gefeiert werden. Kerngedanke des Festes ist das gesellige Beisammensein und das Kennenlernen unter Nachbarn. Eingeladen sind alle Bürger der Stadt, besonders Bewohner, Nachbarn und Freunde des Stadtteils. „Wir haben mit der Unterstützung von Nachbarschaftsfesten stets sehr positive Erfahrungen gesammelt. Daher freut es mich, dass dieser Ansatz im Spessartviertel nun umgesetzt werden kann“, bekräftigt Thomas Dilger, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte.

Besondere Angebote gibt es für die Kinder aus dem Quartier. Die Hausaufgabenhilfe bieten von 15 bis 17 Uhr Spielstationen an, die Polizei ist mit einem Fahrrad-Geschicklichkeitsparcour der Jugendverkehrsschule und einem Infostand vor Ort. Der Verein Zusammenleben der Kulturen organisiert ein Fußballspiel auf dem Bolzplatz hinter dem Lohrer Weg, und eine Gruppe junger Frauen aus dem Jugendzentrum bietet an ihrem Stand unter anderem Henna-Tattoos an.

Für das leibliche Wohl sorgen mit Kaffee, Tee und Kuchen die drei Spessartviertel- Kitas, sowie die Anwohner mit Würstchen vom Grill und marokkanischen, türkischen und anderen internationalen Spezialitäten.

E Bürger und Bewohner, die noch einen Stand oder einen Programmpunkt anmelden möchten, können sich im Stadtteilbüro (Lohrer Weg 2-4, Wohnung 7) oder direkt bei Jan Thielmann, Tel: 069 / 60 69 14 30, melden.

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare