„Einfach ekelhaft“

Das größte Hundeklo in der Altstadt

+

Dietzenbach - Eigentlich wollten die beiden städtischen Mitarbeiter nur heruntergefallenes Laub auf der Grünfläche neben dem Heimatmuseum zusammenrechen. Doch dazu sind sie gestern nicht gekommen. Zufällig haben sie das größte Hundeklo der Altstadt entdeckt.

Mehr als 30 Hundehaufen zählten sie auf der nur wenige Quadratmeter großen Wiese. „Einfach ekelhaft“, so ihr Kommentar. Vor allem wenn man bedenke, dass die Wiese im Sommer gemäht würde und dann der Kot durch die Gegend fliege. Zur Beweissicherung markierten sie die Hundehaufen. Wie Ordnungsamtsleiter Markus Hockling auf Anfrage erklärte, werden die – nur selten auf frischer Tat ertappten – Hundehalter, die den Kot nicht entfernen, zunächst belehrt. Die Geldbußen fangen bei 50 Euro an, die im Fall von Wiederholungstätern allerdings steigen.

Welthundetag: Bilder unserer Leser

Welthundetag: Bilder unserer Leser

nkö

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare