Wahre Fundgrube an Informationen

Jens Hinrichsen bietet Gemeindestatistik zum Download an

Jens Hinrichsen ist Fraktionsvorsitzender der FW-UDS.
+
Jens Hinrichsen ist Fraktionsvorsitzender der FW-UDS.

Dietzenbach - Wer als ehrenamtlicher Abgeordneter in einer Stadtverordnetenversammlung oder einem Kreistag sitzt, hat es vor Abstimmungen oft nicht leicht.

Denn im Vergleich zu hauptamtlichen Politikern wie Bürgermeistern oder Landräten und den Mitarbeitern der jeweiligen Verwaltungen haben sie ein Informationsdefizit, müssen sich durch mächtige Aktenberge wälzen, wollen sie ihrem Wählerauftrag gerecht werden. Und manchmal fehlen schlichtweg Daten, gerade wenn es um den Vergleich mit anderen Kommunen geht.

Um die Entscheidungsgrundlage für Lokalpolitiker zu erweitern, hat der Dietzenbacher Stadtverordnete Jens Hinrichsen (FW-UDS) eine Excel-Datenbank erstellt, die ausgiebige Einblicke in die eigene Stadt, aber auch andere hessische Kommunen gewährt. „Dieses Instrumentarium ermöglicht es, aus dem Wust von jährlich über 120.000 Daten der Hessischen Kommunalstatistik gezielt Informationen auszuwählen und für Analysen zu veröffentlichen“, erläutert der Dietzenbacher Diplom-Kaufmann im Ruhestand, der Mathematik und Statistik zu seinen Steckenpferden zählt.

Vor allem die Möglichkeit, die Daten über einen Zeitraum von fünf Jahren zu vergleichen, bietet ihm zufolge die Chance „zur qualifizierten Vorbereitung von Entscheidungen“. Die Datei liefert eine wahre Fundgrube an Daten, von den Themen Bevölkerung und Beschäftigte über Landwirtschaft und Gewerbe bis zu Finanzen und Flächennutzung. Wie groß ist die Waldfläche in Prozent, wie viele Einwohner sind über 65 Jahre alt, wie hoch sind die Einnahmen durch die Gewerbesteuer? Die Datei liefert Antworten auf viele Fragen – bezogen auf die eigene Stadt und im Vergleich zu ausgewählten anderen.

Alles zur Kommunalpolitik in Dietzenbach

Hinrichsen hat über ein Jahr lang aus den allen Bürgern offen stehenden Informationen des Statistischen Landesamtes in Abstimmung mit Kollegen aus anderen Kommunen aufbereitet. Die Daten sind nicht auf Dietzenbach oder den Kreis Offenbach beschränkt, sondern liefern aus jedem Blickwinkel eines hessischen Lokalpolitikers oder Normalbürgers wichtige Informationen. Wer Hinrichs Gemeindestatistik nutzen möchte, gibt im Internet die Adresse seiner Fraktion ein und lädt sich die kostenlose Datei herunter. „Es sind nur minimale Kenntnisse in Excel erforderlich“, beteuert der 72-Jährige. Sollte ein Nutzer auf einen Fehler stoßen, würde sich der Entwickler über Rückmeldungen freuen. (cz)

Von Tansania bis Mauritius: Koalitionen in der Region

Von Tansania bis Mauritius: Koalitionen in der Region
Von Tansania bis Mauritius: Koalitionen in der Region
Von Tansania bis Mauritius: Koalitionen in der Region
Von Tansania bis Mauritius: Koalitionen in der Region

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare