Erinnerung an Sedat Gürbüz

Kranz für Terroropfer

Kranzniederlegung am Grab von Sedat Gürbüz zum Gedenken an die Opfer des Anschlags in Hanau.
+
Kranzniederlegung am Grab von Sedat Gürbüz zum Gedenken an die Opfer des Anschlags in Hanau.

Die Stadt und die Ausländerbeirate von Stadt und Kreis haben bei einer Trauerfeier auf dem Friedhof der Opfer des Attentats in Hanau vor einem Jahr gedacht. Bei dem rechtsradikalen Anschlag am 19. Februar 2020 wurde auch der Dietzenbacher Sedat Gürbüz ermordet.

Dietzenbach – Bürgermeister Jürgen Rogg, Stadtverordnetenvorsteherin Christel Germer, Erster Stadtrat Dieter Lang und die Vorsitzende des Ausländerbeirates, Helga Giardino, legten am Grab von Sedat Gürbüz Kränze nieder. „Es tut so weh und die Trauer sitzt tief“, sagte Helga Giardino. „Sedat war einer von uns.“ Vor mehr als 100 Teilnehmern sprachen Imame die Trauergebete. Die Stadt veröffentlichte online zudem Fotos, auf denen Politiker aus Stadt und Kreis ein Schild mit der Aufschrift #SayTheirNames hochhalten.  (bw/nb)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare