2G-Plus und Alkoholverbot

Kreis Offenbach ist Corona-Hotspot: Diese Regeln gelten aktuell

Eine Frau sitzt mit einer Corona-Schutzmaske in der Bahn. Die Infektionszahlen steigen vielerorts rasant an.
+
Der Kreis Offenbach gilt seit Dienstag (11.01.2022) offiziell als Corona-Hotspot. (Symbolbild)

Die Inzidenz im Kreis Offenbach liegt seit Tagen über dem Schwellenwert von 350. Damit wird der Landkreis zum Corona-Hotspot. Es gelten verschärfte Regeln.

Dietzenbach – Die Corona-Lage in Hessen spitzt sich weiter zu. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Kreisen und Städten steigen weiterhin drastisch an und immer mehr Regionen übersteigen die kritische Marke von 350. Ab diesem Wert greift in Hessen die sogenannte Hotspot-Regel. Seit Dienstag (11.01.2022) ist auch der Kreis Offenbach von den verschärften Maßnahmen betroffen.

Die neuen Corona-Regeln in Hessen (seit 28.12.2022) beinhalten Kontaktbeschränkungen und Einschränkungen für Gastronomie, Veranstaltungen und Dienstleistungen – insbesondere für stark betroffene Kommunen. Zuvor trat die Hotspot-Regel in der Region bereits in der Stadt Offenbach (10.01.2022), in Darmstadt (08.01.2022) und in Frankfurt (08.01.2022)* in Kraft.

Corona im Kreis Offenbach: Wie lange gelten die verschärften Hotspot-Regeln?

Eine Stadt oder ein Kreis gilt als Hotspot, sobald die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 350 liegt. Die Verschärfungen treten dann automatisch in Kraft. „Es bedarf dazu keiner Allgemeinverfügung der betroffenen Kommune“, betonte Hessens Gesundheitsminister Kai Klose. Im Kreis Offenbach hat die Inzidenz am 8. Januar erstmals den Schwellenwert überschritten und lag bei 399,7. Aktuell liegt der Wert bei 458,3 (13.01.2022).

Diese Maßnahmen müssen Regionen in Hessen erlassen, wenn die Hotspot-Regel greift. Im Kreis Offenbach gilt das seit dem 11. Januar.

Erst wenn die 7-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 350 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschreitet, können die Regeln wieder zurückgenommen werden. 

Alkoholverbot an Hotspots: Wo die schärferen Corona-Regeln im Kreis Offenbach gelten

Als Hotspot muss der Kreis Offenbach zusätzliche Regeln einführen. Dazu zählen unter anderem eine Maskenpflicht und ein Alkoholverbot an belebten Orten und Plätzen. In welchen Gebieten diese Maßnahmen gelten, können die Kommunen nach eigenem Ermessen entscheiden. Im Kreis Offenbach gilt die Maskenpflicht täglich von 8 bis 22 Uhr.

Davon sind vor allem Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen, Bahnhöfe und Freizeitplätze, wie Skate-Anlagen in den Kommunen betroffen. Auf welchen Plätzen und Straßen die Maskenpflicht jetzt gilt, hat der Kreis Offenbach in einer Übersicht auf kreis-offenbach.de/maskenpflicht zusammengefasst.

Kreis Offenbach ist Corona-Hotspot: Hier gilt ein Alkoholverbot

Das Alkoholverbot gilt an zahlreichen festgelegten Standorten im Kreis Offenbach rund um die Uhr. Für die Kreisstadt Dietzenbach definiert der Kreis beispielsweise den Europaplatz, den Harmonieplatz, den Wappenkreisel und den Steinbergkreisel als Alkoholverbotszonen. Für die anderen Gemeinden hat der Corona-Krisenstab ebenfalls hauptsächlich Parkplätze, Bahnhöfe, Parkanlagen, Flussufer, Sehenswürdigkeiten, Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen zu Verbotszonen für Alkoholkonsum erklärt.

In Egelsbach ist sogar der gesamte öffentliche Raum in der Gemeinde betroffen. Auch hierfür hat die Kreisverwaltung eine vollständige Übersicht mit allen Alkoholverbotszonen im Kreisgebiet auf kreis-offenbach.de/alkoholverbot veröffentlicht.

Kreis Offenbach ist Corona-Hotspot: Verschärfte Regeln für Ungeimpfte

Auch bei Veranstaltungen gelten in den Hotspots in Hessen schärfere Regeln, sobald mehr als zehn Menschen teilnehmen. Im Außenbereich gilt 2G, also dürfen nur Geimpfte und Genesene solche Veranstaltungen besuchen. Im Innenbereich wird die Regel auf 2G+ erweitert. Dann müssen sich Geimpfte und Genesene zusätzlich vorher auf Corona testen lassen.

Diese Regel gilt zudem in der Gastronomie und bei Übernachtungen in Hotels – unabhängig von Personenanzahl. Prostitutionsstätten müssen in Hotspot-Regionen ganz schließen. Bei privaten Feiern in öffentlichen Räumen wird die Teilnehmerzahl auf 50 Menschen drinnen und 200 draußen beschränkt.

Corona im Kreis Offenbach: Die Hotspot-Regeln im Überblick

  • Maskenpflicht in Fußgängerzonen und auf belebten Plätzen
  • Alkoholverbot auf belebten, öffentlichen Plätzen
  • 2G-Plus-Regel im Innenbereich/2G im Außenbereich bei Veranstaltungen, im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich, in der Gastronomie und bei touristischen Übernachtungen.
  • Prostitutionsstätten werden geschlossen

Die Hotspot-Regeln gelten im Kreis Offenbach zusätzlich zu den generellen Maßnahmen der allgemeinen Corona-Schutzverordnung des Landes. (iwe) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare