Probewarnung aufs Handy

Kreis testet Katwarn mit Probealarm

Dietzenbach - Am Mittwoch, 4. April, um Punkt 10 Uhr wird im Kreis Offenbach die Übermittlung amtlicher Warnungen mittels Katwarn getestet. Die 30.000 Nutzer erhalten dann auf ihrem Smartphone oder Handy eine Probewarnung.

Im Kreis Offenbach ist seit fast vier Jahren das kommunale Warn- und Informationssystem Katwarn in Betrieb. Die Nutzer erhalten kostenlos behördliche Warninformationen und Verhaltenshinweise direkt auf ihr Mobiltelefon – etwa bei Großbränden, Stromausfall oder Trinkwasserverunreinigungen. Dann sendet Katwarn Warnungen und Verhaltenshinweise auf das Handy. 2017 trat der Fall fünf Mal ein. Die App bietet behördliche Warnungen zum aktuellen Standort und weiteren frei wählbaren Postleitzahlgebieten. (ad)

SOS vom Smartphone: Das Mobiltelefon als Nothelfer

Rubriklistenbild: © dpa-avis

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare