„Mathematik wird im Beruf immer wichtiger“

+
Die Sieger der Mann-Schule beim Mathematik-Wettbewerb (von links): Tarkan Cay, Ebubekir Sakal, Alexandra Wargowski, Schulleiter Hans Peter Löw, Maximilian Sommer, Fachleiter Klaus Thomae, Mara Geske und Elternbeiratsvorsitzende Birgitt Ewert.

Dietzenbach -Mathematik ein Hassfach?  Mara, Tarkan, Alexander, Maximilian, Ebubekir und Alexandra haben an der Heinrich-Mann-Schule (HMS) die ersten Plätze der Anfangsrunde im landesweiten Mathematik-Wettbewerb für achte Klassen belegt. Von Barbara Scholze

Ein Hassfach? Keine Spur! Strahlend nehmen die Mädchen und Jungen die Urkunden entgegen, die sie als Sieger im oft als unbeliebt gehandelten Fach Mathematik auszeichnen. Mara, Tarkan, Alexander, Maximilian, Ebubekir und Alexandra haben an der Heinrich-Mann-Schule (HMS) die ersten Plätze der Anfangsrunde im landesweiten Mathematik-Wettbewerb für achte Klassen belegt. „Ich habe im Kindergarten schon gerne gerechnet“, erzählt Tarkan, der sich über den ersten Platz im Hauptschulzweig freut. „Mir fällt es einfach leicht“, sagt Mara, die Zweite in der gymnasialen Sparte geworden ist. Schulleiter Hans Peter Löw ist begeistert ob eines solch lockeren Umgangs mit einem der Hauptfächer. „Wir sind stolz auf Euch“, lobt er seine Schüler.

Seit 40 Jahren fordert das Kultusministerium jährlich alle Achtklässler auf, ihre Leistungen in Mathematik zu vergleichen. „Der Test ist wie eine Klassenarbeit und wird auch so gewertet, geht also in die Note der Schüler mit ein“, erklärt Klaus Thomae, Fachleiter Mathematik an der HMS. Es sei aber schon ein bisschen schwieriger als eine Klassenarbeit gewesen, bekennt Mara. Schließlich wird für den Wettbewerb nicht nur ein einzelnes Fachgebiet, sondern das Wissen der vergangenen Jahre abgefragt. Zu sehen, was da noch an Kenntnissen vorhanden ist, sei sowohl für die Schüler interessant als auch für die Lehrer, betont Thomae. Die Teilnahme am Wettbewerb hält er für bedeutsam: „Wir wollen dadurch auch den Stellenwert des Faches verdeutlichen, schließlich wird Mathematik im Zusammenhang mit Informatik für die berufliche Qualifikation immer wichtiger.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare