Neujahrsempfang im Bürgerhaus

Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
1 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
2 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
3 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
4 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
5 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
6 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
7 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
8 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.
Neujahrsempfang 2011 im Dietzenbacher Bürgerhaus-Capitol
9 von 30
Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang eingeladen - zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten.

Die Stadt Dietzenbach hat zum Neujahrsempfang ins Bürgerhaus-Capitol eingeladen – zum Feiern, aber auch zum Rück- und Ausblick-Halten. Diesmal war das Interesse besonders groß: rund 460 Gäste kamen am Sonntagabend, 2010 Jahr waren es 320 Besucher.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion