Versorgte 66-Jähriger Prostituierte mit Koks?

Sex- und Drogenwohnung entdeckt

Dietzenbach - Erfolgreicher Einsatz: Rauschgiftfahnder und die Polizei haben die Wohnung eines 66-Jährigen kontrolliert. Der Mann versorgte wohl Prostituierte mit Drogen und vermietete auch Zimmer.

„Ich kann mir schon denken, warum sie hier sind“, sagte der 66 Jahre alte Mieter im Glashüttener Weg am Dienstagnachmittag, als er Polizeibeamten die Wohnungstür öffnete. Die Ermittler des Rauschgiftkommissariats waren mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei aus Mühlheim zu einer Durchsuchung angerückt. Der Mann geriet nach einem Hinweis aus der Bevölkerung in den Fokus. Offensichtlich versorgte er in seiner Dreizimmerwohnung Prostituierte mit Kokain.

Vor Ort trafen die Beamten auch zwei Damen an, denen der 66-jährige Dietzenbacher wohl zwei Zimmer untervermietet hatte. Aktuell wird geprüft, ob die beiden Frauen ihrem Gewerbe legal nachgingen. Bei der Durchsuchung der Räume stellten die Beamten unter anderem 20 Gramm Kokain, sowie geringe Mengen Ecstasy-Tabletten, Marihuana und Haschisch sicher. Der 66-jährige Dietzenbacher muss sich nun einem Strafverfahren stellen. Die Ermittlungen dauern an. (dr)

Bilder: Der Ruf des Rotlichts

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion